Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Mikitenko startet beim Chicago-Marathon

SID
Der deutsche Marathonstar Irina Mikitenko
© sid

Gut zwei Monate nach dem tragischen Tod ihres Vaters wird die deutsche Marathonläuferin Irina Mikitenko am 11. Oktober in Chicago über die 42,195-km-Distanz antreten.

Deutschlands Marathonstar Irina Mikitenko wird gut zwei Monate nach dem Tod ihres Vaters am 11. Oktober in Chicago erstmals wieder über die 42,195-km-Distanz antreten.

Die 37-Jährige vom TV Wattenscheid, die wegen der familiären Tragödie Anfang August als größte deutsche Goldhoffnung auf ihren WM-Start in Berlin verzichtet hatte, bestätigte die offizielle Nennung der Organisatoren: "Mein Ziel ist es, alle fünf Rennen der World-Marathon-Majors zu gewinnen."

Mikitenko gewann in Berlin und London

Irina Mikitenko hatte bei ihren vergangenen drei Marathon-Starts in London 2008 und 2009 sowie in Berlin 2008 jeweils gewonnen und sich auch die Prämie von 500.000 Dollar für den Gewinn der Serie gesichert.

Für Chicago rechnet die Jahres-Weltbeste Irina Mikitenko (2:21: 11 Stunden) mit einer sehr guten Zeit. "Ich freue mich auf das Rennen, das ist eine der schnellsten Strecken überhaupt", erklärte Mikitenko, die in Windy City unter anderem auf die starke Russin Lilija Schobuchowa, die 2007-Zweite Adriana Pirtea aus Rumänien und Vorjahressiegerin Lidija Grigorjewa (Russland) trifft.

Die große US-Hoffnung ist Deena Kastor, die Olympiadritte von Athen 2004.

Bolt lässt Hallen-WM-Teilnahme offen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung