-->
Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Dytrt bei Eiskunstlauf-Grand-Prix in Tokio Zehnte

SID
Die Deutsche Annette Dytrt feiert mit Platz zehn einen Achtungserfolg
© Getty

Weltmeisterin Mao Asada aus Japan hat den Eiskunstlauf-Grand-Prix in Tokio gewonnen. Die 18-Jährige aus Nagoya setzte sich klar vor ihren Teamkolleginnen Akiko Suzuki und Yukari Nakano durch.

Die Siegerin stand einen dreifachen Axel und vier weitere dreifache Sprünge. Nur der zweite dreifache Axel wurde nicht anerkannt, da er nicht auf rückwärts war. Bisher hat noch keine Frau zwei dreifache Axel in einem internationalen Wettkampf gezeigt.

Annette Dytrt aus Oberstdorf verbesserte sich vom zwölften und letzten noch auf den zehnten Rang. In der Kür stürzte die fünffache deutsche Meisterin zwar nicht, aber nur ein dreifacher Salchow war sauber, bei Flip und Toeloop stolperte sie.

Pang/Tong gewinnen Paarlauf

Den Paarlauf-Wettkampf gewannen die Ex-Weltmeister Qing Pang/Jian Tong aus China und erreichten damit das Grand-Prix-Finale. Dort werden sie im Dezember unter anderem auf die Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy treffen.

Im Eistanz setzten sich die Italiener Federica Faiella/Massimo Scali vor Nathalie Pechalat/Fabian Bourzat durch und gewannen damit ihren ersten Grand-Prix-Wettbewerb. Sie qualifizierten sich ebenfalls für das Finale.

Alle News, Informationen und Daten zum Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung