Cookie-Einstellungen
Golf

Saison-Aus für Woods

SID
Golf, Tiger Woods
© Getty

San Diego - Zwei Tage nach seinem Sieg bei den US Open hat Tiger Woods die Saison 2008 vorzeitig beendet. Auf seiner Internetseite teilte der weltbeste Spieler mit, dass er den ärztlichen Rat befolge und wegen seiner dauernden Kniebeschwerden eine längere Pause einlegen wolle.

Der 32- Jährige hatte bei den US Open im kalifornischen La Jolla knapp zwei Monate nach einem Eingriff an seinem Knie sein Comeback gegeben. Das Turnier hatte er nach einer Aufholjagd im Stechen gegen seinen Landsmann Rocco Mediate gewonnen.

"Obwohl ich natürlich enttäuscht bin, den Rest der Saison auszufallen, ist es langfristig die richtige Sache für meine Gesundheit, und ich freue mich, wieder in den Wettbewerb zurückzukehren, sobald meine Ärzte sagen, dass mein Knie ausreichend gesund ist", schrieb Woods.

Probleme mit dem Knie 

"Meine Ärzte versichern mir, dass mit richtiger Rehabilitation und Training das Knie wieder stark sein wird und es keine langfristigen Folgen gibt."

Der Weltranglisten-Erste hat seit Jahren Probleme mit seinem linken Knie. Am 15. April hatten die Ärzte dem Kalifornier zum dritten Mal in dessen zwölf Jahren dauernden Profi-Karriere Knorpel aus dem linken Knie entfernt und ihm geraten, nicht zu früh wieder in den Turnier-Zirkus zurückzukehren.

Ermüdungsbruch im linken Schienbein 

Doch Woods wollte unbedingt bei den US Open spielen. Er jagt Jack Nicklaus' Major-Rekord von 18 Titeln. Mit seinem Erfolg bei den US Open weist Woods nun 14 Siege auf.

In La Jolla hatte er oft gestützt auf zwei Golfschläger sich über den Platz gequält. Nach eigenen Angaben laboriert Woods außer am Knie auch noch an zwei Ermüdungsbrüchen im linken Schienbein.

"Ich bin froh, dass ich es hinter mir habe. Ich spüre im Moment absolut kein Verlangen, noch einen Schlag zu tun. Es schmerzt nur noch", hatte Woods nach dem Stechen bei den US Open gesagt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung