Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Boll rutscht in der Weltrangliste ab

SID

Hannover ­ Tischtennis-Europameister Timo Boll (Düsseldorf) ist nach einer zweimonatigen Verletzungspause in der Weltrangliste erwartungsgemäß vom fünften auf den sechsten Platz zurückgefallen.

Der 27-Jährige tauschte in der April-Wertung die Plätze mit dem Weißrussen Wladimir Samsonow.

Der EM-Zweite, der im März die Kuwait Open gewann und dabei drei Chinesen bezwang, hat 86 Punkte Vorsprung auf Boll.

Sollte der achtfache deutsche Meister den Rückstand nicht mehr wettmachen, droht ihm bei den Olympischen Spielen bereits im Viertelfinale ein Spiel gegen einen der drei Top-Chinesen.

Die Chinesen Wang Hao, Ma Lin und Wang Liqin führen weiterhin die Weltrangliste an.

Werbung
Werbung