Cookie-Einstellungen
Handball

Russland nur Remis - Frankreich ungeschlagen

SID

Nantes - Titelverteidiger Russland hat zum Vorrundenabschluss der Handball-Weltmeisterschaft einen Dämpfer erlitten. Der Sieger der Gruppe B kam in Saint Brieuc nicht über ein 31:31 (13:16) gegen Panamerika-Meister Brasilien hinaus.

Für die Hauptrunde bleibt das Remis der Russinnen allerdings folgenlos, da sich Brasilien als Gruppendritter nicht für die zweite Turnierphase qualifizierte. Mazedonien kam als Zweiter weiter.

Ungeschlagen erreichte hingegen Gastgeber Frankreich die Hauptrundengruppe I, die vom 6. Dezember an in Metz spielt. Der EM-Dritte gewann das entscheidende Spiel gegen die ebenfalls qualifizierten Kroatinnen mit 28:26 (14:11). Kroatien ist erster Gegner von Europameister Norwegen, der nach einem 33:20 (19:13) über Österreich ungeschlagen weiter kam. Als Zweiter der Gruppe C kam Angola nach einem 41:20 (20:10) über Außenseiter Dominikanische Republik weiter.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung