Cookie-Einstellungen
Handball

Handball: Magdeburg erreicht Finale der Klub-WM

SID
Magdeburgs Philipp Weber
© imago images

Der formstarke SC Magdeburg spielt bei der Klub-WM in Saudi-Arabien um den Titel. Der European-League-Sieger bezwang am Donnerstagabend Aalborg Handbold aus Dänemark mit 32:30 (18:18). Im Endspiel am Samstag (20.30 Uhr) trifft das Team von Cheftrainer Bennet Wiegert, das in dieser Saison bislang jedes Pflichtspiel gewonnen hat, auf Champions-League-Gewinner FC Barcelona oder die Brasilianer vom EC Pinheiros.

Der überragende Däne Michael Damgaard war gegen den Champions-League-Finalisten mit elf Treffern bester Schütze des Bundesliga-Spitzenreiters. Nach klaren Siegen über den katarischen Vertreter Al Duhail (35:29) und den Sydney Uni Handball Club (32:20) war der SCM mühelos ins Halbfinale eingezogen.

Bei der Klub-WM, vom Weltverband offiziell IHF Super Globe genannt, treten zehn Mannschaften aus sechs Kontinenten gegeneinander an.

Die jeweiligen Sieger der kontinentalen Wettbewerbe sowie ein Team aus dem Gastgeberland sind für das seit 2010 regelmäßig ausgetragene Turnier qualifiziert. Im vergangenen Jahr war die Klub-WM der Pandemie zum Opfer gefallen.

Nach den Erfolgen der Füchse Berlin (2015 und 2016) sowie des THW Kiels (2011) könnte Magdeburg der dritte deutsche Titelträger werden. Rekordgewinner ist Barcelona mit vier Siegen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung