Cookie-Einstellungen
Handball

HBL: THW Kiel festigt Spitze mit Mühe - Balingen holt Big Points

SID
Rekordmeister THW Kiel hat im spannenden Meisterrennen der Handball Bundesliga (HBL) wieder vorgelegt.

Der THW Kiel hat im Titelrennen der Handball-Bundesliga einen Zittersieg vorgelegt. Der Tabellenführer gewann drei Tage nach dem Champions-League-Aus bei Paris St. Germain das Nachholspiel gegen MT Melsungen 29:28 (13:11) und fuhr den zehnten Erfolg in Serie ein. Mit 53:5 Punkten liegt Kiel weiter vor der SG Flensburg-Handewitt (51:5), die am Montag ebenfalls Melsungen zu Gast hat.

Dem THW waren die Strapazen der vergangenen Tage anzusehen, auch ein Zwischenspurt zum 19:14 brachte nach der Pausen nicht die erhoffte Sicherheit. Bester THW-Werfer war der Norweger Sander Sagosen mit acht Toren, Steffen Weinhold steuerte sieben Treffer bei.

Der HBW Balingen-Weilstetten fuhr derweil im Abstiegskampf einen wichtigen Heimsieg ein. Das Team von Coach Jens Bürkle bezwang den Bergischen HC in einem Nachholspiel 27:25 (13:11). Damit hat der HBW nun drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang, den derzeit die Eulen Ludwigshafen belegen.

Der aus der eigenen Jugend stammende Lukas Saueressig erzielte sechs Tore für die Gastgeber, die aus den letzten drei Heimspielen fünf Punkte geholt haben. Beim Bergischen HC kam der Niederländer Jeffrey Boomhouwer ebenfalls auf sechs Tore.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung