Cookie-Einstellungen
Handball

HBL: Göppingen verspielt Sieg in Lemgo - Minden schlägt Erlangen

SID

Die Bundesliga-Handballer von Frisch Auf Göppingen haben einen sicher geglaubten Sieg noch verspielt. Die Mannschaft von Trainer Hartmut Mayerhoffer kam in einem Nachholspiel vom 23. Spieltag beim TBV Lemgo Lippe trotz eines zwischenzeitlichen Sieben-Tore-Vorsprungs nicht über ein 26:26 (15:9) hinaus, bleibt aber Tabellenfünfter.

"Wir haben in der zweiten Hälfte eine Schwächephase, in der wir Lemgo rankommen lassen. Wir müssen am Ende einfach cleverer sein", sagte Mayerhoffer, dessen Team das dritte Spiel in den vergangenen sechs Tagen bestritt, am Sky-Mikrofon.

Jonathan Carlsbogard sicherte wenige Sekunden vor der Schlusssirene das Remis für die Gastgeber. Den Göppingern reichten am Dienstagabend auch elf Tore des überzeugenden Nationalspielers und besten Werfers Marcel Schiller nicht zum Sieg.

Im Tabellenkeller feierte der TSV GWD Minden einen wertvollen Heimsieg gegen den HC Erlangen. Durch das 30:29 (17:14) ist die Mannschaft um Nationalspieler Juri Knorr nun bereits seit fünf Ligaspielen ungeschlagen, die Abstiegsränge sind sechs Pluspunkte entfernt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung