-->
Cookie-Einstellungen
Handball

EHF European League: Rhein-Neckar Löwen und Füchse Berlin erreichen Gruppenphase

SID
Die Rhein-Neckar Löwen stehen in der Gruppenphase der EHF European League.

Die Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen und Füchse Berlin haben die Gruppenphase der EHF European League erreicht.

In der 2. Qualifikationsrunde verloren die Löwen das Rückspiel gegen TTH Holstebro/Dänemark 26:27 (9:13), im Hinspiel hatte es aber einen 28:22-Erfolg gegeben. Berlin kam nach dem 25:23 im ersten Duell gegen Gyöngyösi KK/Ungarn durch ein 36:24 (17:12) ganz souverän weiter.

Beim ersten Spiel der Löwen in der Mannheimer SAP Arena seit dem 3. März waren keine Fans dabei. "Wir mussten durchkommen, das haben wir mit einem blauen Auge geschafft. Uns haben 50 Prozent gefehlt, keine Ahnung warum", sagte Torhüter Andreas Palicka. Bester Werfer der Löwen war Romain Lagarde (7 Tore).

Die Füchse hatten Unterstützung von den Rängen und stellten schon in der Schlussphase der ersten Halbzeit die Weichen auf Sieg. Besonders treffsicher waren Hans Lindberg und Tim Mattes (beide 5). Die Gruppenphase beginnt am 20. Oktober.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung