-->
Cookie-Einstellungen
Handball

Champions League: THW Kiel glänzt bei der Rückkehr in Zagreb

SID
Hendrik Pekeler spielt seit 2018 für den THW Kiel.

Der deutsche Handballmeister THW Kiel hat bei der langersehnten Rückkehr auf das Parkett eine starke Vorstellung gezeigt. 193 Tage nach dem bislang letzten Pflichtspiel gewann das Team von Trainer Filip Jicha am ersten Spieltag der neuen Champions-League-Saison 31:21 (14:6) beim kroatischen Serien-Champion RK Zagreb.

Einen Tag nach dem erfolgreichen Start des Nordrivalen SG Flensburg-Handewitt, der den polnischen Topklub KS Kielce knapp geschlagen hatte (31:30), überzeugten die Kieler in der Arena Zagreb vor leeren Tribünen besonders in der Deckung. Bis zur Pause ließ der dreimalige Champions-League-Sieger ganze sechs Tore zu.

Der THW, Mitte April nach dem Saisonabbruch in der Bundesliga zum Corona-Meister gekürt, dominierte auch im zweiten Durchgang gegen die Mannschaft von Trainer Igor Vori, der als Profi mit dem HSV Hamburg den DHB-Pokal, die Meisterschaft und die Champions League gewonnen hatte.

Bester Werfer der Gäste war Neuzugang Sander Sagosen, der norwegische Superstar erzielte sieben Tore für Kiel, das im letzten Einsatz vor dem Abbruch die Rhein-Neckar Löwen am 8. März zu Hause besiegt hatte (27:21).

Die Champions League wird in dieser Spielzeit in einem veränderten Modus mit zwei Vorrundengruppen und mit nur noch 16 statt bisher 28 Mannschaften ausgetragen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung