Handball

Kiel festigt Tabellenführung in der Bundesliga

SID
Rune Dahmke und Miha Zarabec bejubeln den Sieg des THW Kiel.
© imago images

Rekordmeister THW Kiel hat seine Tabellenführung in der Bundesliga mit dem vierten Sieg in Serie gefestigt. Die Mannschaft von Trainer Filip Jicha gewann am Sonntag gegen den HC Erlangen souverän 29:15 (12:8) und liegt mit 36:8 Punkten knapp vor Meister SG Flensburg-Handewitt (34:10).

Der Schwede Niclas Ekberg war Kiels bester Werfer mit sechs Toren. Rune Dahmke, Europameister von 2016, war am Sky-Mikrofon glücklich: "Heute hat bei uns vieles funktioniert, vor allem in der zweiten Halbzeit."

Die Bestellung des langjährigen Kiel-Trainers Alfred Gislason zum Bundestrainer wertete der 26 Jahre alte Linksaußen positiv: "Alfred hat mich dahin gebracht, wo ich jetzt bin. Die Funktionäre werden sich dabei was gedacht haben."

Die TSV Hannover-Burgdorf feierte ihren ersten Erfolg im neuen Jahr. Nach zuletzt drei sieglosen Ligapartien gewannen die Recken nur mit Mühe gegen die Eulen Ludwigshafen 25:23 (12:13) und stehen bei 34:12 Punkten. Ludwigshafen (12:34) bleibt auf dem Abstiegsrang 17.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung