Cookie-Einstellungen
Handball

"Interessante Gegner" für Magdeburg

SID
Der SC Magdeburg um Jakob Bagersted freut sich auf interessante Aufgaben im EHF-Cup
© getty

Der frühere Champions-League-Sieger SC Magdeburg trifft in der Gruppenphase des EHF-Cups auf BM Granollers (Spanien), Dinamo Bukarest (Rumänien) und Aalborg Handball (Dänemark). Dies ergab die Auslosung am Donnerstag in Wien. Frisch Auf Göppingen bekommt es mit Limburg Lions (Niederlande), Team Tvis Holstebro (Dänemark) und HBC Nantes (Frankreich) zu tun.

"Interessante Gegner in keiner einfachen Gruppe. Aber Gruppe B mit Nantes, Holstebro und Göppingen ist sicher heftiger", sagte Magdeburgs Sportchef Steffen Stiebler:

"Es war vorher schon klar, dass egal wie die Gruppe zugelost wird, es kein Selbstläufer wird." SC-Trainer Geir Sveinsson hat zwei Jahre für Granollers gespielt.

Die Göppinger waren mit Auslosung zufrieden. "Insgesamt sehe ich eine ziemlich ausgeglichene Gruppe, die tolle und interessante Spiele verspricht", so Trainer Magnus Andersson.

Der erste Spieltag findet am 13./14. Februar 2016 statt. Die Gruppenphase endet am 26./27. März. Titelverteidiger Füchse Berlin hatte den Einzug in die Gruppenphase verpasst.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung