Cookie-Einstellungen
Handball

Gastgeber erreicht überraschend Hauptrunde

SID
Gastgeber Österreich hat die Vorrunde überstanden
© sid

Gastgeber Österreich hat bei der Handball-EM überraschend die Hauptrunde erreicht. Die Mannschaft von Trainer Dagur Sigurdsson kam durch ein 37:31 (15:18) gegen Serbien zu ihrem ersten Turniererfolg und schaffte als Dritter der Gruppe B in Linz den Sprung unter die besten Zwölf.

Den Gruppensieg holte sich der Olympiazweite Island, der am Abend Titelverteidiger Dänemark 27:22 (15:13) besiegte.

Dagegen schieden die Serben als Vierter mit nur einem Punkt aus drei Vorrundenspielen aus. In der Gruppe A sicherten sich Norwegen und Russland die verbleibenden Hauptrunden-Tickets hinter dem bereits vorzeitig qualifizierten Vizeweltmeister Kroatien.

Norwegen schaltete die Ukraine durch einen 31:29 (14:16)-Erfolg aus. Russland rettete sich trotz einer 28:30 (16:17)-Niederlage gegen die Kroaten in die nächste Turnierphase.

Damit kommt es am ersten Spieltag der Hauptrundengruppe 1 am Montag zu den Begegnungen zwischen Russland und Dänemark (16.00 Uhr), Norwegen und Österreich (18.00 Uhr) sowie Kroatien und Island (20.15 Uhr).

Trauer um Velyky überwiegt Freude über Sieg

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung