Cookie-Einstellungen
Handball

Thiel setzt sich für Bayer-Damen ein

SID
Ex-Nationaltorhüter Andreas Thiel
© sid

Andreas Thiel setzt sich für die Rettung des finanziell angeschlagenen Frauen-Bundesligisten Bayer Leverkusen ein. Der Ex-Nationaltorhüter und Jurist gründete einen Förderverein.

Der frühere Handball-Nationaltorhüter Andreas Thiel setzt sich für die Rettung des finanziell angeschlagenen Frauen-Bundesligisten Bayer Leverkusen ein.

Nach Berichten lokaler Medien erhalten die Handballerinnen nach einer Etatkürzung durch den Hauptverein künftig nur noch etwa 200.000 Euro statt wie bisher 500.000 an Unterstützung.

"Förderverein zur Rettung des Leverkusener Frauenhandballs"

Deshalb wurde unter Leitung von Thiel, im Hauptberuf Rechtsanwalt und zugleich Torwart-Trainer der Bayer-Frauen, nun der "Förderverein zur Rettung des Leverkusener Frauenhandballs" gegründet.

Ziel des Vereins ist es, den Handball in seiner derzeitigen Form zu erhalten.

Der Migliedsbeitrag wurde auf 20 Euro pro Jahr festgelegt. Sollte die Rettungsaktion scheitern, soll das eingenommene Geld laut Satzung dem Verein "Leverkusen hilft krebskranken Kindern" zu Gute kommen.

Die Bayer AG hatte sich 2008 als Sponsor aus allen Profisportarten außer Fußball zurückgezogen und sich auf die Förderung des Breiten-, Jugend- und Behindertensports konzentriert.

Auch die Handballerinnen verloren deshalb ihren größten Geldgeber.Handb

Handball-Vertreter wollen gemeinsam reformieren

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung