Cookie-Einstellungen
Handball

Einfacher Außenbandriss stoppt Kraus

SID
Michael Kraus will der Brand-Truppe als Glücksbringer helfen
© sid

Michael Kraus hat beim 24:25 des DHB-Teams gegen Norwegen einen einfachen Außenbandriss erlitten. Dennoch will der Kapitän seine Kollegen gegen Dänemark vor Ort unterstützen.

Kapitän Michael Kraus hat im WM-Spiel der deutschen Handballer am Sonntag in Zadar gegen Norwegen (24:25) einen einfachen Außenbandriss im Sprunggelenk erlitten.

Das ergab eine Untersuchung in Göppingen bei Andreas Bickelhaupt, Mannschaftsarzt von Bundesligist Frisch Auf Göppingen.

Bis zu sechs Wochen Pause

Ein weiteres Band ist angerissen, Knochen und Knorpel wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Eine Operation ist nicht notwendig. Der Spielmacher fällt vier bis sechs Wochen aus, will aber schon am Dienstag wieder zur Mannschaft nach Kroatien reisen.

"Ich will die Jungs ins Halbfinale peitschen", sagte Kraus mit Blick auf das entscheidende Hauptrundenspiel am Dienstag (17.30 Uhr) gegen Dänemark. Das Okay von Mannschaftsarzt Berthold Hallmaier steht allerdings noch aus: "Darüber diskutieren wir noch."

Alle Daten zur WM: Spielplan, Ergebnisse, Tabellen 
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung