Cookie-Einstellungen
Handball

Kiel baut mit Sieg Tabellenführung aus

SID
kiel, handball
© Getty

Kiel - Titelverteidiger THW Kiel bleibt in der Champions-League weiterhin vom Erfolg verwöhnt. Die Mannschaft von Trainer Zvonimir Serdarusic gewann gegen Medwedi Moskau mit 28:25 (16:10).

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel der Hauptrunde führen die Kieler souverän die Gruppe 1 vor Ademar Leon und Moskau (je 2:2 Punkte) an. Vor 10.500 Zuschauern verzichtete Serdarusic zu Beginn wie schon beim Spiel in Minden zunächst auf Rückraumspieler Stefan Lövgren.

Die erste Viertelstunde konnte Moskau in der ausverkauften Ostseehalle zunächst Schritt halten (6:7). In der Folge fanden die Kieler besser zu ihrem Spiel und nutzten im Angriff ihre Chancen konsequent. In der Abwehr war Torwart Thierry Omeyer ein sicherer Rückhalt. Zur Halbzeit führte der deutsche Meister bereits deutlich mit sechs Toren Vorsprung (16:10). Bester Werfer der Gastgeber war wieder einmal der Franzose Nikola Karabatic (im Bild links) mit zehn Treffern.

THW weiter ungeschlagen

Zunächst zog Kiel im zweiten Abschnitt mit 21:12 in Front. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich allerdings zunehmend Nachlässigkeiten bei den Zebras ein. "In der ersten Hälfte waren wir voll da, in der zweiten Halbzeit haben sich Konzentrationsfehler eingeschlichen", sagte Nationalspieler Dominik Klein. Moskau nutzte diese, ohne den THW allerdings ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Mit dem achten Erfolg im achten Spiel dieser Champions-League-Saison befindet sich Kiel auf bestem Weg zur Titelverteidigung. Im nächsten Spiel bei Ademar Leon am kommenden Sonntag kann die Serdarusic-Truppe bereits die Weichen auf Halbfinal-Einzug stellen.

Werbung
Werbung