Golf

Golf - Ryder Cup 2021: Ort, Datum, Verschiebung, TV-Übertragung

Von SPOX
Vor zwei Jahren setzte sich in Paris das Team Europe durch.
© imago images / PanoramiC

Auch der für September 2020 angesetzte Ryder Cup fällt der Corona-Pandemie zum Opfer und kann nicht wie geplant durchgeführt werden. Hier erfahrt Ihr, wann die besten Golfer aus Europa und den USA nun aufeinander treffen, wo gespielt wird und wie Ihr das Spektakel verfolgen könnt.

Ryder Cup 2020: Warum findet die Veranstaltung nicht statt?

In den USA sind in den vergangenen Wochen die weltweit meisten Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden, in zahlreichen Bundesstaaten bestehen Hotspots. Um die Gefahrenlage für die Sportler zu reduzieren, wurde bereits im April darüber spekuliert, ob das Spektakel ohne Zuschauer auskommen muss.

Bei der traditionell von der Zuschaueratmosphäre getragenen Veranstaltung auf die Anhänger zu verzichten, kam auch für die Golfer nicht in Frage: "Ich habe da eine ganz klare Vorstellung. Ein Ryder Cup ohne Zuschauer ist kein Ryder Cup", erklärte der Weltranglistenerste Rory McIlroy. Seine Meinung: Man solle den Ryder Cup "lieber um ein Jahr verschieben, als ohne Fans zu spielen". Diesem Wunsch trugen die Veranstalter nun Rechnung.

Ryder Cup: Wann und wo wird das Turnier nun gespielt?

Statt wie ursprünglich geplant vom 25. bis 27. September 2020 findet der Ryder Cup im kommenden Jahr vom 24. bis 26. September statt. Wie gewohnt wird er an einem Wochenende von Freitag bis Sonntag ausgetragen.

Trotz Verlegung gibt es keine Veränderung beim Austragungsort: Gespielt wird auf dem Straits Course des Golfclubs Whistling Straits in Haven, Wisconsin. Erst 1998 wurde die Anlage eröffnet und ist folglich erstmals Spielstätte beim Ryder Cup.

Auf der Anlage, auf der bereits dreimal die PGA Championship stattfanden, gibt es vier Par-3- und vier Par-5-Löcher, der Par-72-Platz ist mit 6.859 Metern vermessen.

Ryder Cup live im TV und Livestream

Wie bereits die vergangenen Auflagen wird auch der Ryder Cup 2021 in Deutschland live und exklusiv von Sky übertragen. Der Pay-TV-Sender zeigt alle Top-Turnier der European Tour und PGA Tour, vom Ryder Cup sendet Sky traditionell vom ersten bis zum letzten Schlag.

Neben einer Übertragung im TV bietet Sky auch einen Livestream via Sky Go sowie für Nicht-Abonnenten mit dem Sky Ticket an.

Ryder Cup: Modus

Alles beim Alten bleibt beim Modus des Ryder Cups: Gespielt wird nicht "gegen den Platz", sondern "Mann gegen Mann" oder "Paar gegen Paar". Nachdem an den ersten beiden Tagen so genannte Fourballs und Foursomes stattfinden, bei denen jeweils zwei Spieler von Team USA und Team Europe aufeinander treffen, sind am Schlusstag alle Spieler in Einzelmatches im Einsatz.

Für einen Sieg erhält ein Team einen Punkt, bei Gleichstand gibt es für beide Teams einen halben Punkt. Wer bis zum Ende des Turniers die meisten Punkte gesammelt hat (Maximalpunktzahl sind 28 Punkte), gewinnt. Europa als Titelverteidiger reicht ein Unetschieden, um die Trophäe zu behalten.

Für beide Teams gehen zwölf Spieler an den Start, drei Europäer bzw. vier US-Amerikaner werden von ihren Kapitänen nominiert, die restlichen neun bzw. acht Plätze ergeben sich aus verschiedenen Ranglisten.

Ryder Cup: Die vergangenen Ergebnisse im Überblick

Vier der vergangenen fünf Auflagen gingen an das Team Europe. Besonders spannend war es in den Jahren 2010 und 2012, als sich die Europäer nur mit einem Punkt Vorsprung durchsetzten.

JahrAustragungsortPunkte USAPunkte Europa
2018Le Golf National, Saint-Quentin-en-Yvelines/Frankreich10,517,5
2016Hazeltine National Golf Club, Chaska/Minnesota1711
2014Gleneagles Hotel, Auchterarder/Schottland11,516,5
2012Medinah Country Club, Medinah/Illinois13,514,5
2010Celtic Manor Resort, Newport/Wales13,514,5
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung