Cookie-Einstellungen
Golf

Siem bei Italian Open bester Deutscher

SID
Marcel Siem war bei Abbruch der Italian Open in Monza bester Deutscher

Der Ratinger Marcel Siem war zum Zeitpunkt des Abbruchs wegen Dunkelheit der beste von vier deutschen Golfprofis am ersten Tag der mit 3,0 Millionen Euro dotierten Italian Open in Monza. Siem lag nach acht Löchern zwei Schläge unter Par.

Der zweimalige Major-Gewinner Martin Kaymer (Mettmann) war mit einem Birdie gestartet und durfte danach gleich wieder ins Klubhaus zurückkehren.

Eins unter lag nach zwei Löchern auch der erst 15 Jahre alte Amateur Tim Mayer aus Frankfurt. Maximilian Kieffer (Düsseldorf) hatte seine Runde noch nicht begonnen. An der Spitze lag der Schwede Rikard Karlberg, der seine Runde mit 64 Schlägen beenden konnte.

Am Morgen hatten heftige Regenfälle den Par-71-Platz im Golf Club Milano unbespielbar gemacht und für zwei Unterbrechungen gesorgt. Dadurch war die Konkurrenz stark in Verzug geraten, die erste Runde wird am Freitag beendet.

Kaymer war gemeinsam mit Danny Willett und Matthew Fitzpatrick auf den Platz gegangen. US-Masterssieger Willett und sein englischer Landsmann Matthew Fitzpatrick gehören wie der ehemalige Weltranglistenerste Kaymer zum europäischen Aufgebot für den prestigeträchtigen Ryder Cup in Hazeltine nahe Minneapolis/Minnesota (30. September bis 2. Oktober) gegen Gastgeber USA.

Alle Infos zum Golfsport

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung