Golf

Weltrangliste: Rio-Sieger Rose springt in Top 10

SID
Justin Rose kletterte durch seinen Erfolg in Rio von Rang zwölf auf den neunten Platz

Dank seiner Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ist der Brite Justin Rose in der Weltrangliste in die Top Ten zurückgekehrt. Im am Montag veröffentlichten Ranking kletterte der 36 Jahre alte US-Open-Sieger von 2013 mit 5,9860 Durchschnittspunkten gegenüber der Vorwoche vom zwölften auf den neunten Rang.

Ungefährdet an der Spitze liegt weiterhin der Australier Jason Day (14,0277), der offiziell aus Sorge vor dem Zika-Virus auf seinen Start in Brasilien verzichtet hatte.

Deutschlands Top-Star Martin Kaymer (Mettmann) verbesserte sich nach Platz 15 in Rio um eine Position auf den 49. Rang. Der Münchner Alex Cejka, 21. beim Comeback des olympischen Golfturniers nach 112 Jahren, kletterte vom 119. auf den 116. Rang.

Die Golf-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung