Cookie-Einstellungen
Golf

Kieffer und Siem im Mittelfeld

SID
Maximilian Kieffer verpasste bei den China Open in Shenzhen eine Spitzenplatz
© getty

Beim Premierensieg des Franzosen Alexander Levy haben die beiden deutschen Golfprofis Maximilian Kieffer und Marcel Siem die Spitzenplätze verpasst. Kieffer spielte am Schlusstag der China Open in Shenzhen eine 70 und hatte auf Platz 32 insgesamt 283 Schläge auf seinem Konto. Siem benötigte drei Schläge mehr und rangierte damit auf Position 46.

Kieffer erhielt bei der mit 2,3 Millionen Euro dotierten Veranstaltung ein Preisgeld von rund 20.000 Euro, Siem erhielt etwa 12.000. "Das war noch einmal eine solide Runde, doch leider musste ich auf den letzten zwei leichteren Löchern jeweils ein Bogey notieren. Jetzt mache ich zwei Wochen Pause, dann geht es endlich nach Europa", sagte Kieffer.

Den "Jackpot" über 389.150 Euro holte sich der 23 Jahre alte Alexander Levy, der sich seinen ersten Erfolg auf der Europa-Tour souverän mit 269 Schlägen und vier Schlägen Vorsprung vor dem Engländer Tommy Fleetwood (273) sicherte. Dritter wurde der Spanier Alvaro Quiros (275).

Die Weltrangliste im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung