Cookie-Einstellungen
Golf

Martin Kaymer am Ende Elfter

SID
Martin Kaymer kassierte für den geteilten elften Platz knapp 100.000 Dollar Preisgeld
© Getty

Der schwedische Ryder-Cup-Spieler Peter Hanson hat das mit sieben Millionen Dollar dotierte BMW Masters in Shanghai für sich entschieden. Der Weltranglisten-25. siegte mit einem Gesamtergebnis von 267 Schlägen und 21 unter Par mit einem Schlag Vorsprung auf Branchenprimus Rory McIlroy (268) aus Nordirland.

Für den Sieg bei dem zu der European Tour zählenden Event in der Wirtschaftsmetropole im Südwesten Chinas konnte sich Hanson über ein Preisgeld in Höhe von 888.000 Dollar freuen. Martin Kaymer kam am Sonntag mit einer soliden Runde von 69 Schlägen in das Klubhaus und beendete das Turnier mit 275 Schlägen auf dem geteilten elften Rang.

Der Düsseldorfer spielte acht Birdies, jedoch verhagelten ihm drei Bogeys die Aussicht auf eine Top-Ten-Platzierung. Immerhin kassierte Kaymer für seinen Auftritt noch knapp 100.000 Dollar. Marcel Siem (287), als zweiter deutscher im Teilnehmerfeld, fiel durch eine abschließende 74er-Runde auf den geteilten 51. Platz zurück.

Die aktuelle Weltrangliste

Werbung
Werbung