Cookie-Einstellungen
Golf

Woods verliert nach Zwischenspurt an Boden

SID
Der frühere Weltranglistenerste Tiger Woods hat Mühe zu seiner alten Stärke zurückzufinden
© Getty

Tiger Woods läuft bei seinem Comeback seiner alten Klasse noch hinterher. Er belegt vor der Schlussrunde des Turniers im kalifornischen San Martin den 38. Platz.

Der 35 Jahre alte Kalifornier, der insgesamt 623 Wochen lang die Nummer eins der Welt war und derzeit nur noch als Nummer 51 geführt wird, belegte vor der Schlussrunde des Turniers im kalifornischen San Martin den 38. Platz.

Mit 209 Schlägen hatte Woods neun Schläge Rückstand auf seinen führenden Landsmann Briny Baird. Zwischenzeitlich hatte der Rückstand von Woods nach vier Birdies nur noch drei Schläge betragen, doch nach zwei Bogeys fiel der erste Sport-Milliardär der Geschichte wieder zurück.

"Es wird mit jedem Tag besser"

"Es wird mit jedem Tag besser", sagte Tiger Woods nach der dritten Runde in seiner kalifornischen Heimat und nahm sich für den Schlusstag einiges vor:

"Morgen muss ich mich gehörig steigern, die Putts machen und einen wirklich niedrigen Score erzielen."

Mehr als ein Top-10-Resultat dürfte für Woods allerdings selbst mit einer Traumrunde kaum mehr möglich sein.

Auf den letzten 18 Löchern des mit 5,0 Millionen Dollar dotierten Turniers bahnt sich eine spannende Entscheidung an. Hinter Briny Baird (200 Schläge) lauern der Engländer Paul Casey und der Südafrikaner Ernie Els mit zwei Schlägen Rückstand auf Platz zwei, dahinter folgt ein Quartett mit 203 Schlägen.

Die Golf-Weltrangliste

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung