Cookie-Einstellungen
Golf

Simpson: Sieg und 1,44 Millionen-Dollar-Prämie

SID
Webb Simpson darf auf dem Platz an der Sonne hocken bleiben
© Getty

Großer Tag für US-Golfprofi Webb Simpson: Der 26-Jährige feierte beim Turnier in Norton seinen zweiten Erfolg auf der US-Tour und kassierte dafür über 1,44 Millionen Dollar.

"Es ist großartig, mit so einem Endspurt so zu gewinnen", sagte Simpson, der sich mit einem Birdie am zweiten Extra-Loch des Stechens gegen seinen Landsmann Chez Reavie durchsetzte. Nach vier Runden hatten beide Spieler 269 Schläge auf ihrem Konto.

Mit seinem Erfolg auf dem Par-71-Kurs des TPC Boston setzte sich Webb Simpson zugleich an die Spitze des Millionenspiels FedEx-Cup, in dem insgesamt 35 Millionen Dollar ausgeschüttet werden.

Zehn Millionen davon erhält alleine der Sieger. In Norton qualifizierten sich noch die besten 70 der Gesamtwertung für die nächste Runde in der kommenden Woche in Lemont/Illinois. Das Finale der besten 30 findet dann im Rahmen der Tour Championship vom 22. bis 25. September in Atlanta statt.

Gute Chancen auf die höchste Siegprämie im Golfsport hat auch noch der Engländer Luke Donald. Der Weltranglistenerste belegte in Norton mit 271 Schlägen wie Brandt Snedeker (USA) und Jason Day (Australien) Rang drei und verbesserte sich in der Gesamtwertung auf den vierten Platz. Vor Donald liegen noch die US-Ryder-Cup-Spieler Dustin Johnson und Matt Kuchar.

Die Golf-Weltrangliste

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung