Cookie-Einstellungen
Golf

Kaymer weit zurückgefallen

SID
Golf, British Open, Martin Kaymer
© DPA

Southport - Martin Kaymer hat bei seiner British-Open-Premiere Lehrgeld gezahlt und die Chance auf eine Top-Platzierung beim wichtigsten Golfturnier der Welt verspielt.

Der 23-Jährige aus Mettmann benötigte bei Windböen von bis zu 70 Kilometer pro Stunde 79 Schläge (9 über Par) und fiel nach der dritten Runde mit insgesamt 226 Schlägen weit zurück.

"Du musst die Bälle einfach so flach halten, wie es nur geht bei solchen Bedingungen. Und das kurze Spiel ist sehr wichtig, das konnte ich heute nicht ganz zusammenhalten. Deshalb die 79", sagte Kaymer.

Neun Bogeys

Auf dem Dünenkurs Royal Birkdale in Southport startete Deutschlands Golf-Hoffnung gleich am ersten Loch mit einem Bogey (1 über Par), dem weitere neun folgten. Lediglich am 17. Loch gelang Kaymer ein Birdie (1 unter Par).

"Ich gebe morgen einfach noch einmal mein Bestes und werde dann sehen, was dabei rauskommt", erklärte er nach seiner Rückkehr ins Clubhaus.

Der zweite deutsche Starter bei dem mit rund 6,5 Millionen Euro dotierten Major-Turnier, Alexander Cejka (München), hatte am Freitagabend um einen Schlag den Halbzeit-Cut verpasst.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung