wird geladen
Fussball

Würzburg holt Remis gegen FCK

SID
Marcel Gaus (l.) sorgte für die zwischenzeitliche Führung des FCK

Die Würzburger Kickers haben in der 2. Fußball-Bundesliga ihren ersten Punkt eingefahren. Der Neuling erkämpfte gegen den 1. FC Kaiserslautern ein durchaus verdientes 1:1 (1:1) und löste damit bei den 12.087 Zuschauern großen Jubel aus.

Die Gäste gingen in der 20. Minute durch einen Schuss von Mittelfeldspieler Marcel Gaus in Führung. Für den Ausgleich sorgte Richard Weil Sekunden vor dem Pausenpfiff per Elfmeter, vorausgegangen war ein Foul von Christoph Moritz an Patrick Weihrauch.

"Für uns war das eine gefühlte Niederlage. Nach einem solchen Spiel ist ein Punkt zu wenig", klagte FCK-Trainer Tayfun Korkut bei Sky. Sein Würzburger Kollege Bernd Hollerbach hingegen freute sich über das Remis: "Am Anfang waren wir ein bisschen nervös, aber dann haben wir uns ins Spiel hineingebissen."

Eine Woche nach der 0:4-Heimpleite gegen Hannover 96 konnten die Pfälzer gegen den Aufsteiger erneut nur phasenweise überzeugen. Auch ohne den rotgesperrten Emanuel Taffertshofer waren die Franken ein absolut ebenbürtiger Gegner.

Nach abwechslungsreichen ersten 45 Minuten verflachte die Partie nach dem Seitenwechsel zusehends. In der Schlussphase waren beide Mannschaften in erster Linie darauf aus, die Partie nicht durch einen individuellen Fehler noch zu verlieren.

Würzburg - Kaiserslautern: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung