wird geladen
Fussball

Neuling Würzburg verliert zum Auftakt

SID
Bernd Hollerbach musste mit seinen Würzburger Kickers zum Auftakt eine Niederlage hinnehmen

Zweitliga-Neuling Würzburger Kickers ist mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet. Die Franken mussten sich bei Eintracht Braunschweig mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Für die Gäste war es die erste Niederlage nach zuletzt 14 ungeschlagenen Pflichtspielen in der 3. Liga.

Vor 20.390 Zuschauern im Eintracht-Stadion erzielte Salid Khelifi den Führungstreffer. Der Schweizer war 120 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff mit einem Flachschuss aus sieben Metern erfolgreich. In der 54. Minute erhöhte Neuzugang Julius Biada auf 2:0, ehe Elia Soriano mit einem Abstauber verkürzen konnte (61.).

Die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach schöpfte neue Hoffnung, musste aber ab der 68. Minute mit nur noch neun Feldspielern auskommen. Nach einer Notbremse sah Mittelfeldspieler Eamnuel Taffertshofer die Rote Karte. In Überzahl brachten die Niedersachsen den Vorsprung routiniert über die Zeit.

Torschütze Biada sowie als umsichtiger Vorbereiter der Ghanaer Phil Ofosu-Ayeh verdienten sich im Team von Coach Torsten Lieberknecht, dem vier Stammspieler nicht zur Verfügung standen, die Bestnoten. Bei Würzburg überzeugten Torschütze Soriano sowie Nejmeddin Daghfous.

Braunschweig - Würzburg: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung