Cookie-Einstellungen
wird geladen
Fussball

VfR gelingt Big-Point im Abstiegskampf

SID
Der VfR Aalen um Enrico Valentini feierte einen wichtigen 2:1-Sieg gegen Frankfurt
© getty

Der VfR Aalen hat einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Im Duell mit dem Tabellennachbarn FSV Frankfurt gewannen die Aalener mit 2:1 (1:0) durch die Tore von Robert Lechleiter (33.) und Marcel Reichwein (85.).

Für den FSV traf Odise Roshi (61.). Der Abstand zu der Abstiegszone beträgt für Aalen nun neun Punkte - bei noch fünf ausstehenden Saisonspielen.

Die Frankfurter mit Trainer Benno Möhlmann, die damit seit vier Spielen sieglos sind, haben nur sechs Punkte Vorsprung vor dem Abstiegsrängen.

11.128 Zuschauer sahen Frankfurt als besseres Team in der ersten halben Stunde mit der Großchance in der 23. Minute: Mathew Leckie köpfte auf das leere Tor, doch Innenverteidiger Oliver Barth konnte auf der Linie retten.

Lechleiter trifft zur Führung

In der 33. Minute erzielten dann die Aalener die schmeichelhafte Führung. Sascha Traut flankte punktgenau auf den freistehenden Lechleiter, der den Ball mühelos ins linke Eck köpfte. Es war das fünfte Saisontor für den 33 Jahre alten Stürmer.

Nach dem Wiederanpfiff folgte der verdiente Ausgleich für die Gäste. Odise Roshi traf mit rechts nach der Vorarbeit von Frankfurts auffälligstem Spieler Leckie. In der 85. schoss der Joker dann die Hausherren zum Sieg. Nur knapp vier Minuten nach seiner Einwechslung traf Reichwein per Kopf zum 2:1.

VfR Aalen - FSV Frankfurt: Die Statistik zum Spiel

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung