Cookie-Einstellungen
Fussball

Braunschweig siegt gegen dezimierte Dresdener

SID
Dresdens Robert Koch (r.) im Zweikampf mit Braunschweigs Marc Pfitzner
© spox

Eintracht Braunschweig ist auch nach dem zehnten Spieltag in der 2. Liga ungeschlagen. Am Samstag setzte sich der Tabellenerste bei Dynamo Dresden 2:0 (1:0) durch. Die Treffer für die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht erzielten Dennis Kruppke (37. Minute) und Domi Kumbela (79.). Durch den Erfolg hat Eintracht Braunschweig 26 Punkte auf dem Konto und liegt fünf Zähler vor Verfolger Hertha BSC.

In den ersten 45 Minuten war die Begegnung vor 27.513 Zuschauern recht ereignisarm.

Die erste große Möglichkeit hatte Eintracht-Verteidiger Ermin Bicakcic per Kopfball in der 36. Minute. Doch Dresdens Torhüter Benjamin Kirsten parierte stark. Eine Minute später war der Sohn des früheren deutschen Nationalspielers Ulf Kirsten machtlos. Nach einem Eckball von Kevin Kratz köpfte Kruppke zur Führung ein.

In Durchgang zwei dezimierte sich Dresden und brachte sich damit um die Chance, den abgezockten Braunschweigern zumindest noch ein Unentschieden abzutrotzen.

Romain Bregerie sah in der 51. die Gelb-Rote Karte, zwei Minuten später flog Dynamo-Kapitän Robert Koch nach grobem Foulspiel mit glatt Rot vom Platz. Kumbela sorgte schließlich aus kurzer Distanz für die Entscheidung.

Dynamo Dresden - Eintracht Braunschweig: Daten und Fakten

Werbung
Werbung