Cookie-Einstellungen
Fussball

Fürth erklimmt Tabellenspitze

SID
Fürths Leonhard Hass im Kopfballduell mit Osnabrücks Niels Hansen
© Getty

Der ewige Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat zumindest für 19 Stunden die Tabellenführung übernommen. Die Franken setzten sich zum Auftakt des 8. Spieltags gegen Aufsteiger VfL Osnabrück mit 3:0 durch und zogen mit 19 Punkten an Hertha BSC Berlin (17) vorbei.

Der Absteiger und Topfavorit kann sich die Tabellenführung allerdings am Samstag mit einem Sieg beim FSV Frankfurt zurückerobern.

Kingsley Onuegbu (6.) und Danijel Aleksic (45.+2) schossen die Tore für die Mannschaft von Trainer Mike Büskens, zudem unterlief Osnabrücks Oliver Stang ein kurioses Eigentor, als er seinen Keeper Tino Berbig überlupfte (60.).

Vor 6440 Zuschauern erwischten die Franken einen Blitzstart. Nach nur fünf Minuten nutzte Onuegbu einen schnell ausgeführten Freistoß von Stephan Schröck zum Führungstor.

In der Folge war Fürth das überlegene Team, kurz vor der Pause überschlugen sich die Ereignisse: Schon in der 44. Minute bejubelte Fürth das 2:0.

SC-Keeper Berbig haut sich den Ball selbst ins Tor

FIFA-Schiedsrichter Knut Kircher hatte nach einem erfolgreichen Torschuss von Nicolai Müller schon zur Mittellinie gezeigt, das Tor auf Intervention seines Assistenten Stefan Glasmacher wegen einer Abseitsstellung aber wieder zurückgenommen.

Nur wenige Sekunden später gelang Aleksic mit einem Freistoß aus mehr als 30 Metern dann doch der zweite Treffer.

Der 19 Jahre alte Serbe profitierte aber von einem kapitalen Schnitzer von VfL-Keeper Berbig. Nach Stangs Missgeschick war das Spiel endgültig entschieden.

Beste Spieler bei den Gastgebern waren Schröck, Marino Biliskov und Onuegbu. Auf Seiten der Gäste überzeugte nur Benjamin Siegert.

Greuther Fürth - VfL Osnabrück: Daten und Fakten

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung