Cookie-Einstellungen
Fussball

St. Pauli: Zu Zehnt zum Remis

SID
Florian Bruns brachte das Team vom Millerntor früh per Strafstoß in Führung
© Getty

Der FC St. Pauli hat seinen besten Saisonstart in der 2. Bundesliga verpasst und die Tabellenführung verloren.

Im Spitzenspiel der dritten Runde mussten sich die Hamburger nach zuvor zwei Siegen mit einem 2:2 (2:1) gegen den Aufstiegsanwärter MSV Duisburg zufrieden geben, der ebenso wie St. Pauli in dieser Spielzeit ungeschlagen blieb und seit zwölf Auswärtsspielen ohne Niederlage ist.

Florian Bruns per Foulelfmeter (13.) und Charles Takyi (27.) hatten die Hausherren, die nach einer Gelb-Roten Karte gegen Takyi ab der 37. Minute in Unterzahl spielten, zweimal in Führung gebracht.

Für das Team von Trainer Peter Neururer trafen Dorge Kouemaha in der 16. Minute und U21-Europameister Sandro Wagner, der in der 59. Minuten mit seinem vierten Saisontreffer das 2:2 erzielte.

Bruns trifft vom Elfmeterpunkt

Vor 22.554 Zuschauern am Millerntor lief für die Hausherren zunächst alles nach Plan, als Bruns gegen den chancenlosen MSV-Torwart Tom Starke seinen zweiten Elfmeter in dieser Spielzeit, den Björn Schlicke gegen Deniz Naki verursacht hatte, zum 1:0 verwandelte.

Nur drei Minuten später schloss aber Kouemaha den ersten gefährlichen Angriff der Gäste erfolgreich ab. Takyi gelang dann die erneute Pauli-Führung, als er mit einem haltbaren Schuss das 2:1 markierte.

Naki hat 3:1 auf dem Fuß

Nach dem Seitenwechsel mühte sich der MSV nach Kräften, hatte in der 55. Minute aber Glück, als Naki nach einem Alleingang das 3:1 verpasste.

Kurz darauf war Wagner zur Stelle. In den Reihen der Gastgeber überzeugten vor allem Bruns und Naki.

Beste Duisburger waren Torwart Starke und die beiden Stürmer.

FC St. Pauli-MSV Duisburg: Daten und Fakten

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung