Cookie-Einstellungen
Fussball

Schalke 04: Dank Aufstieg - Vertrag von Dimitrios Grammozis verlängert sich um ein Jahr

Von Marcus Blumberg
Dimitrios Grammozis profitiert vom Aufstieg von Schalke 04 trotz seiner Beurlaubung.

Der Aufstieg von Schalke 04 lässt auch Ex-Trainer Dimitrios Grammozis jubeln: Durch eine Vertragsklausel verlängert sich dessen Vertrag automatisch trotz Beurlaubung.

Dimitrios Grammozis, der im März von seinem Traineramt bei Schalke entbunden worden war, darf nun gleich doppelt jubeln. Zum einen wurde sein Vertrag trotz der Beurlaubung aufgrund einer Erfolgs-Klausel für den Aufstieg um ein weiteres Jahr verlängert, wie die Funke Mediengruppe bereits im Januar enthüllt hatte.

Zum anderen sollen seine Bezüge deutlich angehoben werden, wie Sport1 berichtet: Statt wie bislang 500.000 Euro im Jahr wird er künftig 1,5 Millionen Euro im Jahr verdienen.

"Ja, der Vertrag von Grammozis hat sich verlängert. Aber er ist auch Teil des Aufstiegsteams und ihm gebührt großer Dank", bestätigte Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder bei Sky90.

Hätte Schalke dagegen die Klasse gehalten, wäre der Vertrag zum Saisonende beendet worden.

Interimstrainer Mike Büskens, der künftig wieder als Co-Trainer arbeiten wird, dankte derweil in der Stunde seines Triumphs auch dem Vorgänger auf der königsblauen Bank: "Wirklich großen Dank an Dimi, Sven (Piepenbrock, Co-Trainer von Grammozis, Anm. d. Red.) und Wil (Coort, Torwarttrainer). Sie waren zwei Drittel der Saison für den Kader verantwortlich und haben diesen Verein auch gelebt."

Grammozis hatte das Traineramt auf Schalke erst kurz vor Saisonende 2020/21 angenommen und war dann mit S04 in die 2. Liga abgestiegen. Er blieb dann jedoch im Amt, bis im März aufgrund des drohenden Nicht-Aufstiegs Schluss war.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung