Cookie-Einstellungen
Fussball

Wegen Gazprom: FC Schalke 04 kann Autogrammwünsche nicht mehr erfüllen

SID
Wird Schalke 04 durch ein Aus von Sponsor Gazprom zum Vorbild?

Der FC Schalke 04 kann vorerst keine Autogrammkarten mehr verschicken. Grund ist die Trennung vom russischen Hauptsponsor Gazprom.

Weil "auf den begehrten Sammelobjekten das Logo eines Unternehmens abgebildet ist, mit dem der Verein die Partnerschaft beendet hat", sollen die Fans auf Anfragen verzichten, teilte der Klub am Donnerstag mit.

Schalke wies zudem "darauf hin, dass frankierte Rückumschläge, die in den kommenden Wochen eingehen, aus Kapazitätsgründen nicht zurückgeschickt werden können. Zur kommenden Saison wird Königsblau - wie in der Vergangenheit üblich - die Autogrammwünsche seiner Anhänger gerne wieder erfüllen."

Schalke hatte nach dem russischen Angriff auf die Ukraine zunächst den Schriftzug von der Trikotbrust genommen und dann die finanziell schmerzhafte Trennung verkündet. Inzwischen hat der Verein einen neuen Hauptsponsor gefunden: das in Gelsenkirchen angesiedelte Immobilien-Unternehmen Vivawest.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung