Cookie-Einstellungen
Fussball

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga - Das 1:1 zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX

Der SV Sandhausen und der Hamburger SV trennen sich am 23. Spieltag der 2. Bundesliga mit einem 1:1-Unentschieden. Die komplette Begegnung könnt Ihr hier im Liveticker nachlesen.

Hier geht es zu den LIVETICKERN der Partien Werder Bremen vs. FC Ingolstadt und Holstein Kiel vs. Karlsruher SC

SV Sandhausen vs. Hamburger SV - 1:1

Tore

1:0 Testroet (15.), 1:1 Kittel (59.)

Aufstellung SV Sandhausen

Drewes - Diekmeier, Dumic, Zhirov, Okoroji - Trybull - Zenga (78. Ritzmaier), Bachmann (90.+2.) - Ajdini, Berko (62. C. Kinsombi) - Testroet (62. Deville)

Aufstellung Hamburger SV

Heuer Fernandes - Heyer (46. Gyamerah), Vuskovic, Schonlau, Muheim - Meffert - Reis (46. Kinsombi), Kittel - Jatta (85. Wintzheimer), Glatzel, Alidou (46. Chakvetadze)

Gelbe Karten

Trybull (23.), Ajdini (41.), Deville (64.) / Alidou (45.)

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga - Das 1:1 zum Nachlesen im Liveticker

Fazit: Am Ende gibt es keinen Sieger, der SV Sandhausen und der Hamburger SV trennen sich 1:1. Die 6.932 Zuschauer im BWT-Stadion am Hardtwald erlebten zwei unterschiedliche Halbzeiten. Zwar hatte der HSV stets mehr Ballbesitz, wusste damit allerdings vor der Pause gar nichts anzufangen. Dagegen erwiesen sich die glänzend eingestellten Kurpfälzer als dennoch sehr aktiv und agierten überdies höchst effizient. Die Pausenführung der Hausherren war verdient. Doch dann gab Tim Walter in der Pause unter anderem mit drei Wechseln das Signal. Wie verwandelt, kehrten die Hanseaten aus der Kabine zurück, traten nun zielstrebig auf und kreierten Torabschlüsse. Doch mehr als der Ausgleich wollte nicht gelingen, weil die Gäste danach nicht entschlossen nachsetzten. Sandhausen muss letztlich mit dem Punkt zufrieden sein, weil nach Wiederbeginn kein einiger Torschussversuch abgegeben wurde.

V Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Abpiff

90.+3.: Dann beendet Schiedsrichter Christof Günsch das Treiben auf dem Platz.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Sandhausen

90.+2.: Alois Schwartz dreht noch ein wenig an der Uhr, nimmt Janik Bachmann aus dem Spiel und bringt Nils Seufert für die letzten Minuten.

90.: Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

88.: So richtig nimmt die Schlussphase nicht Fahrt auf. Was haben die Hamburger noch im Tank, um vielleicht doch noch einem eine Schippe drauflegen zu können?

86.: Auch beim HSV tut sich seit 20 Minuten mehr nichts mehr in Richtung Tor. Erst jetzt probiert sich mal wieder ein Gästespieler. Giorgi Chakvetadze setzt seinen Rechtsschuss allerdings zu hoch an.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel HSV

85.: Tim Walter bringt mit Manuel Wintzheimer eine frische Kraft. Dafür weicht Bakery Jatta.

85.: Jetzt regt sich die Bank der Gäste auf, weil Robert Glatzel einen eigentlich berechtigten Freistoß nicht bekommt. Christof Günsch eilt mit der Gelben Karte herbei, die offenbar Co-Trainer Merlin Polzin wegen offenbar unüberhörbaren Meckerns zu sehen bekommt.

83.: Jetzt erarbeiten sich die Kurpfälzer immerhin ihre erste Ecke des zweiten Durchgangs. Doch auch die hilft nicht, um einen Torabschluss heraufzubeschwören.

80.: Hamburg zeigt das größere Interesse an drei Punkten, findet derzeit aber keine Lücken. Es fehlt inzwischen an der Konsequenz, die von den Hanseaten zwischenzeitlich an den Tag gelegt wurde. Sandhausen verteidigt das derzeit ohne Mühe, sucht selbst aber allenfalls noch bei Kontern die Chance auf einen Torerfolg. Da man es aber in der zweiten Hälfte noch immer noch nicht zu einem Torschuss gebracht hat, schaut es diesbezüglich eher düster aus.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Sandhausen

78.: Aufseiten der Hausherren verlässt Erik Zenga den Rasen, den dafür Marcel Ritzmaier betritt.

77.: Jetzt gelangen die Gastgeber über links immerhin mal zur Grundlinie. Von dort spielt Maurice Deville allerdings zu ungenau. Zudem wird seine Abseitsposition geahndet. Erneut kommen die Sandhäuser nicht über einen Ansatz hinaus.

73.: In jedem Fall erleben wir zwei völlig unterschiedliche Spielhälften. Nicht was die Spielanteile betrifft, die sprechen jeweils klar für den HSV. Doch die Frage ist ja, was macht eine Mannschaft daraus. Und da hat sich bei den Gästen nach dem Seitenwechsel sehr deutlich etwas getan. Daher darf der Ausgleich auch als verdient angesehen werden. Noch aber ist nicht Schluss.

71.: Nach dem Ausgleich scheinen die Hamburger erst einmal zufrieden zu sein. So ein wenig schläft das Angriffsspiel der Gäste momentan ein. Oder holen die Rothosen nur Luft für die nächste Welle?

68.: Unterdessen wird die offizielle Zuschauerzahl verkündet. 6.932 Menschen haben heute den Weg ins BWT-Stadion am Hardtwald gefunden.

66.: Ein wenig aktiver hält der SVS jetzt wieder dagegen. Noch aber warten wir nach der Pause auf einen Torabschluss der Gäste. In dieser Hinsicht tut sich gar nichts mehr. Insofern brauchen die Kurpfälzer dringend ihre Effizienz aus der ersten Hälfte - wenn man es denn dann irgendwann mal zu Ende gespielt bekommt.

64.: Gerade auf dem Platz, da langt Maurice Deville gegen Jonas Meffert hin und kassiert seine dritte Verwarnung der Saison - inklusive der zwei aus der Hinrunde für den 1. FC Saarbrücken in der 3. Liga.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Sandhausen

62.: Und anstelle von Erich Berko spielt aufseiten der Hausherren ab sofort Christian Kinsombi. Damit kommt es jetzt zum Bruderduell mit dem Hamburger David Kinsombi.

62.: Jetzt sieht sich Alois Schwartz zum Handeln gezwungen, tauscht doppelt. Pascal Testroet wird ersetzt durch Maurice Deville.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor HSV

59.: Tooooor! SV Sandhausen - HAMBURGER SV 1:1. Bei einem Diagonalball von der rechten Seite bemüht sich Robert Glatzel vergeblich um das Spielgerät, gerät dabei mit Dario Dumic aneinander. Links an der Grundlinie ergattert Bakery Jatta die Kugel, passt mit Übersicht zurück. Aus halblinker Position findet Sonny Kittel eine Lücke und trifft mit dem linken Fuß in die Maschen.

57.: Sandhausen kommt kaum noch zur Geltung. Derzeit findet nicht einmal mehr Entlastung statt. So kann das für die Kurpfälzer kaum auf Dauer gut gehen. Der HSV nistet sich in der gegnerischen Hälfte ein.

55.: Dann legt David Kinsombi für Sonny Kittel auf. Dessen Rechtsschuss aus halblinker Position und etwa 18 Metern streicht knapp am langen Eck vorbei.

53.: Zum nach wie vor ausgiebigen Hamburger Ballbesitz gesellen sich nun auch Zielstrebigkeit und mehr Konsequenz. So erarbeiten sich die Jungs von Tim Walter bereits ihren zweiten Eckball nach Wiederbeginn. Vor der Pause gab es gar keinen. Daraus machen die Gäste in diesem Fall nichts.

50.: Dann brennt es so richtig im Sandhäuser Sechzehner. Sonny Kittel bringt den Ball von links in die Mitte. Dort kommt David Kinsombi direkt zum Rechtsschuss, platziert den vom Elfmeterpunkt vollkommen freistehend zu zentral. So kann Patrick Drewes parieren.

49.: Seit Wiederbeginn bemühen sich die Gäste viel deutlicher um eine Reaktion. Aus halblinker Position zieht Giorgi Chakvetadze ab. Der Rechtsschuss aus der zweiten Reihe verfehlt das kurze Eck.

47.: Einer der Neuen sorgt gleich für Offensivdrang über die rechte Seite. David Kinsombi schafft es in den Strafraum, zeigt dort aber wenig Ballgefühl für die Flanke. Somit kann Bakery Jatta mit der Hereingabe nichts anfangen.

46.: Weiter geht's.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel HSV

46.: Und anstelle von Faride Alidou spielt überdies nun Giorgi Chakvetadze mit.

46.: Darüber hinaus kehrt Ludovit Reis nicht zurück. Dafür darf sich fortan David Kinsombi beweisen.

46.: Tim Walter wechselt zur Pause gleich dreifach. Moritz Heyer bliebt in der Kabine. Dafür spielt ab sofort Jan Gyamerah.

Halbzeit: Nach 45 Minuten führt der SV Sandhausen im Heimspiel gegen den Hamburger SV mit 1:0 und ist inzwischen seit mehr als sechs Stunden ohne Gegentreffer. Das Ergebnis geht so auch in Ordnung. Von Beginn an waren die Hausherren aktiv dabei und erwiesen sich als glänzend auf den Gegner eingestellt. Darüber hinaus legten die Männer von Alois Schwartz eine großartige Effizienz an den Tag, versenkten ihre ersten beiden Torschüsse. Allerdings wurde der zweite Treffer wegen eines Handspiels durch VAR-Eingriff zurückgenommen. Der HSV ließ bislang lediglich beinahe 70 Prozent Ballbesitz für sich sprechen. Damit allerdings wussten die Hanseaten beinahe gar nichts anzufangen. Lediglich einen nennenswerten Angriff der Gäste hat es gegeben. Die Hamburger also werden sich erheblich steigern müssen.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Halbzeitpause

45.+4.: Dann bittet Schiedsrichter Christof Günsch die Akteure erst einmal zur Pause in die Kabinen.

42.+2.: Beide Seiten zeigen sich jetzt intensiver bemüht, etwas nach vorn zu unternehmen. Doch vor allem aufseiten der Gäste läuft nach wie vor nicht allzu viel zusammen.

45.+1.: Soeben ist die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs abgelaufen. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Alidou

45.: Noch vor der Pause fängt sich auch Faride Alidou Gelb für ein Foul von Chima Okoroji ein. Für den Flügelstürmer ist das die zweite Verwarnung der laufenden Spielzeit.

43.: Dann zeigen die Gäste erstmals einen zielgerichteten Angriff - und spielen den auch zu Ende. Von der linken Seite bringt Sonny Kittel die Flanke herein. Die segelt auf den Schädel von Ludovit Reis, der die Pille aus etwa sechs Metern über die Kiste köpft.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Ajdini

41.: Wegen eines Fouls an Sonny Kittel holt sich Bashkim Ajdini, gerade erst von einer Sperre zurück, seine sechste Gelbe Karte der Saison ab.

38.: In diesem Moment bemüht sich Jonas Meffert um die zweite Hamburger Abschlusshandlung der Partie. Der abgeblockte Linksschuss ist eigentlich nicht der Rede wert. Da aber sonst nichts kommt vom HSV, müssen wir den zumindest erwähnen.

35.: Tatsächlich zeigt die Videoüberprüfung, dass da die Hand von Janik Bachmann im Spiel war. Normalerweise handelt es sich nicht um ein strafwürdiges Vergehen, da es jedoch unmittelbar vor der Torerzielung geschah, muss dem Tor die Anerkennung verweigert werden.

34.: Einen langen Ball legt Janik Bachmann per Kopf zu Pascal Testroet ab. Dieser gelangt links in die Box, spielt flach in die Mitte. Dort geht Miro Muheim nicht entschlossen genug zu Werke. So kommt Bachmann aus etwa acht Metern frei zum Rechtsschuss und versenkt die Kugel überlegt. Doch da muss noch etwas überprüft werden.

30.: Auch die zweite Ecke dieser Partie wird dem SVS zugesprochen. Dabei machen die Kurpfälzer erneut nichts Nennenswertes aus dieser Standardsituation. Angesichts der Führung können sich die Männer um Kapitän Dennis Diekmeier, der einst fast acht Jahre für den HSV spielte, das eher erlauben.

28.: Mit der Führung im Rücken spielen die Hausherren weiter nach vorn. Eine wirkliche Reaktion des HSV bleibt aus, so richtig ins Spiel finden die Gäste bislang nicht.

25.: Im Zweikampf mit den Hamburgern Jonas Meffert und Mario Vuskovic tut sich Erik Zenga heftig weh. Zunächst schaut das nicht gut aus. Und auch als der Mittelfeldspieler in Spiel zurückkehrt, läuft er alles andere als rund.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Trybull

23.: Tom Trybull verhindert die schnelle Ausführung eines Hamburger Einwurfs und fängt sich die erste Gelbe Karte dieser Begegnung ein. Für ihn persönlich ist das die vierte Verwarnung der Saison. Da sind die zwei Karten aus der Hinrunde bei Hannover 96 dabei.

19.: Jetzt sieht sich der HSV herausgefordert, selbst endlich mal den Abschluss zu suchen. Noch hat das mit Torgefahr nichts zu tun. Der Distanzschuss von Miro Muheim fliegt rechts am Kasten von Patrick Drewes vorbei.

17.: Anschließend muss Faride Alidou länger behandelt werden, hat offenbar ernstere Probleme. Nachdem die Versorgung am Spielfeldrand fortgesetzt wurde, kehrt der Offensivmann dann doch auf den Rasen zurück.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor Sandhausen

15.: Tooooor! SV SANDHAUSEN - Hamburger SV 1:0. Aus dem Nichts wird es urplötzlich gefährlich. Die Gastgeber setzen auf der rechten Seite nach. Erik Zenga erobert den Ball von Jonas Meffert, bleibt letztlich auf den Beinen und spielt scharf in die Mitte. Direkt am Torraum hat Pascal Testroet zwar Moritz Heyer im Nacken, der Hamburger Verteidiger aber kann da nicht eingreifen. Der Stürmer hält den rechten Fuß hin, schießt aus fünf Metern mühelos ein und markiert seinen achten Saisontreffer.

13.: Es tut sich weiterhin gar nichts in Richtung der beiden Tore. Ereignislos plätschert die Partie dahin.

10.: Eilig hat es hier niemand. Der HSV betreibt weiterhin seinen sehr behutsamen Spielaufbau, an dem sich Daniel Heuer Fernandes als Libero weit außerhalb des Sechzehners beteiligt. Wenn dann aber mal nach vorn gespielt werden soll, führen Ungenauigkeiten zum Ballverlust.

8.: Über einen langen Ball gelangen die Hamburger nun erstmals in den gegnerischen Strafraum. Da dort aber gar kein Gästespieler auftaucht, kann Patrick Drewes das Spielgerät mühelos fangen.

6.: Nach einem Einwurf der Sandhäuser von der linken Seite springt der Ball etwas unkontrolliert durch den Gästestrafraum. Letztlich kommt weiterhin kein Torabschluss zustande. Die Hamburger schlagen die Kugel aus der Gefahrenzone.

5.: Entsprechend gemächlich geht es fortan zur Sache. Dabei lassen die Hausherren im Ansatz erkennen, aktiv am Spiel teilnehmen zu wollen.

3.: Sandhausen versucht, recht forsch zu beginnen. Nun aber nehmen die Gäste erst einmal Tempo raus, bauen ganz ruhig auf und spielen dabei vermehrt hintenrum.

1.: Der Ball rollt.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: Kurz vor dem Anpfiff schauen wir auf das Schiedsrichtergespann. Mit der Spielleitung wurde Christof Günsch betraut. Der 35-jährige Referee kommt zu seinem 50. Einsatz im deutschen Fußball-Unterhaus. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Julius Martenstein und Dr. Justus Zorn. Als vierter Offizieller fungiert Wolfgang Haslberger.

Vor Beginn: Übrigens ging die Hinrundenpartie vom 6. Spieltag mit 2:1 an den HSV. Den letzten Sandhäuser Erfolg gab in der vergangenen Saison hier im BWT-Stadion am Hardtwald (2:1). An dieser Stelle konnten die Hamburger lediglich das erste der bislang insgesamt ausgetragenen sieben Pflichtspiele zwischen beiden Mannschaften für sich entscheiden, geschehen im August 2018 (3:0).

Vor Beginn: Mit der besten Defensive der 2. Liga ist der HSV angereist (20 Gegentreffer). Dabei kassierten die Hanseaten auswärts sogar zwei Gegentore weniger (9) als zu Hause. Aktuell sind die Rothosen seit sieben Pflichtspielen ungeschlagen - drei davon auswärts. In der Liga gelangen zuletzt drei Siege in Folge - unter anderem ein 5:0 in Darmstadt. Die letzte Niederlage fingen sich die Hamburger auch auswärts ein - und zwar Anfang Dezember in Hannover (0:1).

Vor Beginn: Als schwächste Heimmannschaft der Liga strahlt der SVS nicht gerade Zuversicht aus. Daheim am Hardtwald haben die Kurpfälzer erst einen Sieg gelandet und mit acht erzielten Toren spärliche sechs Punkte geholt. Dieser eine Dreier gelang Anfang des Monats gegen Aue (2:0). Inzwischen sind die Sandhäuser drei Partien ohne Niederlage und ohne jedes Gegentor. Letztmals hinter sich greifen musste Patrick Drewes Mitte Januar beim 0:3 zu Hause gegen Regensburg.

Vor Beginn: Aus tabellarischer Sicht erleben wird das Aufeinandertreffen des Fünfzehnten mit dem Dritten. Der HSV also belegt derzeit den Aufstiegsrelegationsplatz, hat zwei punktgleiche Konkurrenten im Nacken, weist aber auch nur einen Zähler Rückstand zur Tabellenspitze auf. So eng geht es dort vorn zu. Sandhausen hingegen muss den direkten Abstieg zwar momentan nicht fürchten, weil zwei Mannschaften deutlich abgefallen sind. Allerdings droht die Relegation, weil die dort befindlichen Düsseldorfer lediglich einen Punkt zurückliegen.

Vor Beginn: Keinerlei Umstellung nimmt bei den Gästen Tim Walter vor. Der HSV-Coach schickt exakt die Startelf vom vergangenen Samstag erneut ins Rennen.

  • Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim - Meffert - Reis, Kittel - Jatta, Glatzel, Alidou

Vor Beginn: Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel gibt es aufseiten der Hausherren lediglich eine Veränderung. Und die nimmt Trainer Alpois Schwartz gezwungenermaßen vor, denn Cebio Soukou brummt seine fünfte Gelbe Karte ab. Dafür kommt Bashkim Ajdini nach abgesessener Gelbsperre von Beginn an zum Zug.

  • Drewes - Diekmeier, Dumic, Zhirov, Okoroji - Trybull - Zenga, Bachmann - Ajdini, Berko - Testroet

Vor Beginn: Für den HSV läuft es aktuell. Schon drei Spiele gewannen die Hamburger in der Liga in Folge. Mit dem FC St. Pauli und dem SV Darmstadt 98 bezwang der HSV dabei zudem zwei direkte Konkurrenten um den Aufstieg. Der SV Sandhausen hingegen ist aktuell nur 15. in der Tabelle, holte aber satte sieben Punkte aus den vergangenen drei Spielen.

Vor Beginn: Das Spiel zwischen dem HSV und dem SV Sandhausen wird heute um 13.30 Uhr angepfiffen. Austragungsort ist das BWT-Stadion am Hardtwald in Sandhausen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Begegnung zwischen dem SV Sandhausen und dem HSV.

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga heute im Liveticker - Offizielle Aufstellungen

  • SV Sandhausen: Drewes - Diekmeier, Dumic, Zhirov, Okoroji - Trybull - Zenga, Bachmann - Ajdini, Berko - Testroet
  • HSV: Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim - Meffert - Reis, Kittel - Jatta, Glatzel, Alidou

SV Sandhausen vs. HSV: 2. Bundesliga heute live im TV und Livestream

Sky zeigt sich im TV heute exklusiv für die Übertragung der Partie verantwortlich. Auf Sky Sport Bundesliga 5 und Sky Sport Bundesliga 9 seht Ihr die Partie auf dem Pay-TV-Sender live und in voller Länge. Auf Sky Sport Bundesliga 3 und Sky Sport Bundesliga 7 könnt Ihr zudem die Partie in der Konferenz sehen, zusammen mit den übrigen Zweitligapartien des Samstags.

Sky bietet Euch ebenfalls zwei Möglichkeiten das Spiel im Livestream zu verfolgen. Das geht zum einen mit der Sky Go-App oder dem Sky Ticket.

Im Livestream könnt Ihr das Spiel ebenfalls bei OneFootball streamen. Diesen Livestream könnt Ihr bei OneFootball als Einzelstream ohne Abo erwerben.

2. Bundesliga, 23. Spieltag: Die aktuelle Tabelle

PlatzMannschaftSpieleToreDifferenzPunkte
1FC St. Pauli2245:311441
2Werder Bremen2243:301341
3Hamburger SV2241:202140
4SV Darmstadt 982247:291840
5FC Schalke 042345:271840
61. FC Heidenheim 18462329:29038
71. FC Nürnberg2230:32-233
8SC Paderborn 072338:30832
9Jahn Regensburg2242:35731
10Holstein Kiel2230:34-431
11Karlsruher SC2238:35329
12Dynamo Dresden2323:31-826
13Hannover 962218:32-1425
14Hansa Rostock2226:35-924
15SV Sandhausen2224:39-1524
16Fortuna Düsseldorf2225:31-623
17Erzgebirge Aue2219:42-2315
18FC Ingolstadt 042220:41-2114

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung