Cookie-Einstellungen

Schalker Top-Transfers: Die gute alte Zeit!

 
In den vergangenen Jahren konnte der FC Schalke 04 auf dem Transfermarkt keine Glanzlichter mehr setzen. Das tat der heutige Zweitligist jedoch vor etwas längerer Zeit. SPOX hat die zehn besten Schalker Transfers seit 2000 aufgelistet!
© imago images
In den vergangenen Jahren konnte der FC Schalke 04 auf dem Transfermarkt keine Glanzlichter mehr setzen. Das tat der heutige Zweitligist jedoch vor etwas längerer Zeit. SPOX hat die zehn besten Schalker Transfers seit 2000 aufgelistet!
ATSUTO UCHIDA: Kam 2010 für 1,3 Millionen Euro von den Kashima Antlers. Wechselte 2017 ablösefrei zum 1. FC Union Berlin.
© imago images
ATSUTO UCHIDA: Kam 2010 für 1,3 Millionen Euro von den Kashima Antlers. Wechselte 2017 ablösefrei zum 1. FC Union Berlin.
Der Japaner, heute Klubrepräsentant der Knappen, holte in seiner ersten Saison gleich den DFB-Pokal und machte sich schnell als Rechtsverteidiger unverzichtbar. Hatte leider immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Sonst die Zuverlässigkeit in Person.
© getty
Der Japaner, heute Klubrepräsentant der Knappen, holte in seiner ersten Saison gleich den DFB-Pokal und machte sich schnell als Rechtsverteidiger unverzichtbar. Hatte leider immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Sonst die Zuverlässigkeit in Person.
LEVAN KOBIASHVILI: Kam 2003 ablösefrei vom SC Freiburg. Wechselte 2010 ablösefrei zu Hertha BSC.
© imago images / Ulmer
LEVAN KOBIASHVILI: Kam 2003 ablösefrei vom SC Freiburg. Wechselte 2010 ablösefrei zu Hertha BSC.
Der Linksverteidiger war im Breisgau noch torgefährlicher, entwickelte sich aber auch bei S04 zum Stammspieler und Leistungsträger. Mit 35 Europapokalspielen liegt der Georgier auf Platz drei in Schalkes Historie.
© getty
Der Linksverteidiger war im Breisgau noch torgefährlicher, entwickelte sich aber auch bei S04 zum Stammspieler und Leistungsträger. Mit 35 Europapokalspielen liegt der Georgier auf Platz drei in Schalkes Historie.
RAUL: Kam 2010 ablösefrei von Real Madrid. Wechselte 2012 ablösefrei zu Al-Sadd SC.
© getty
RAUL: Kam 2010 ablösefrei von Real Madrid. Wechselte 2012 ablösefrei zu Al-Sadd SC.
Die Real-Legende darf hier natürlich nicht fehlen! Nachdem er in 16 Jahren bei den Königlichen 16 Titel holte, ging der Weltstar in den Pott - und lieferte auch dort. 40 Buden und 21 Assists in 98 Pflichtspielen waren für den damals 33-Jährigen klasse.
© imago images / Team 2
Die Real-Legende darf hier natürlich nicht fehlen! Nachdem er in 16 Jahren bei den Königlichen 16 Titel holte, ging der Weltstar in den Pott - und lieferte auch dort. 40 Buden und 21 Assists in 98 Pflichtspielen waren für den damals 33-Jährigen klasse.
KEVIN KURANYI: Kam 2005 für 6,9 Millionen Euro vom VfB Stuttgart. Wechselte 2010 ablösefrei zu Dynamo Moskau.
© imago images / Laci Perenyi
KEVIN KURANYI: Kam 2005 für 6,9 Millionen Euro vom VfB Stuttgart. Wechselte 2010 ablösefrei zu Dynamo Moskau.
Wurde mit S04 zwar "nur" Ligapokalsieger 2005 und zweimal Vizemeister (2007, 2010), schoss sich aber bis auf Rang fünf der ewigen Schalker Torschützenliste. 87 Treffer und 42 Assists in 209 Pflichtspielen sind hervorragend.
© imago images / Team 2
Wurde mit S04 zwar "nur" Ligapokalsieger 2005 und zweimal Vizemeister (2007, 2010), schoss sich aber bis auf Rang fünf der ewigen Schalker Torschützenliste. 87 Treffer und 42 Assists in 209 Pflichtspielen sind hervorragend.
KLAAS-JAN HUNTERLAAR: Kam 2010 für 14 Millionen Euro vom AC Mailand. Wechselte 2017 ablösefrei zu Ajax Amsterdam.
© imago images / Sven Simon
KLAAS-JAN HUNTERLAAR: Kam 2010 für 14 Millionen Euro vom AC Mailand. Wechselte 2017 ablösefrei zu Ajax Amsterdam.
Sein halbes S04-Jahr 2021 vergessen wir hier lieber, bei seinem ersten Auftritt auf Schalke machte sich der Hunter aber beinahe unsterblich. 128 Tore und 36 Assists in 249 Pflichtspielen sind eine Hausnummer. Nur Klaus Fischer traf öfter für S04.
© getty
Sein halbes S04-Jahr 2021 vergessen wir hier lieber, bei seinem ersten Auftritt auf Schalke machte sich der Hunter aber beinahe unsterblich. 128 Tore und 36 Assists in 249 Pflichtspielen sind eine Hausnummer. Nur Klaus Fischer traf öfter für S04.
MARCELO BORDON: Kam 2004 für vier Millionen Euro vom VfB Stuttgart. Wechselte 2010 ablösefrei zu Al-Rayyan SC.
© imago images / Norbert Schmidt
MARCELO BORDON: Kam 2004 für vier Millionen Euro vom VfB Stuttgart. Wechselte 2010 ablösefrei zu Al-Rayyan SC.
Absolute Führungsfigur, Leistungsträger und Stammspieler - auch bei Schalke, wo er 231 Pflichtspiele abriss. War damals einer der besten Innenverteidiger der BL, enorm zweikampf- und kopfballstark. Wurde später auch Kapitän.
© getty
Absolute Führungsfigur, Leistungsträger und Stammspieler - auch bei Schalke, wo er 231 Pflichtspiele abriss. War damals einer der besten Innenverteidiger der BL, enorm zweikampf- und kopfballstark. Wurde später auch Kapitän.
LINCOLN: Kam 2004 ablösefrei vom 1. FC Kaiserslautern. Wechselte 2007 für fünf Millionen Euro zu Galatasaray.
© getty
LINCOLN: Kam 2004 ablösefrei vom 1. FC Kaiserslautern. Wechselte 2007 für fünf Millionen Euro zu Galatasaray.
Beim FCK lief's für den Brasilianer nicht rund, auf Schalke blühte er unter Ralf Rangnick dann richtig auf und wurde mit 12 Toren und 11 Vorlagen auf Anhieb bester Scorer. Besonders in der CL mit einigen starken Auftritten.
© imago images / Norbert Schmidt
Beim FCK lief's für den Brasilianer nicht rund, auf Schalke blühte er unter Ralf Rangnick dann richtig auf und wurde mit 12 Toren und 11 Vorlagen auf Anhieb bester Scorer. Besonders in der CL mit einigen starken Auftritten.
JÖRG BÖHME: Kam 2000 für 750.000 Euro von Arminia Bielefeld. Wechselte 2005 ablösefrei zu Borussia Mönchengladbach.
© getty
JÖRG BÖHME: Kam 2000 für 750.000 Euro von Arminia Bielefeld. Wechselte 2005 ablösefrei zu Borussia Mönchengladbach.
Der Linksaußen konnte auch Enfant terrible sein, als Typ Straßenkicker aber schnell beliebt beim Publikum. Erzielte beide Tore im Pokalfinale 2001 und holte auch ein Jahr später diesen Titel mit S04. 67 Torbeteiligungen in 131 Pflichtspielen.
© getty
Der Linksaußen konnte auch Enfant terrible sein, als Typ Straßenkicker aber schnell beliebt beim Publikum. Erzielte beide Tore im Pokalfinale 2001 und holte auch ein Jahr später diesen Titel mit S04. 67 Torbeteiligungen in 131 Pflichtspielen.
JEFFERSON FARFAN: Kam 2008 für zehn Millionen Euro von der PSV Eindhoven. Wechselte 2015 für sieben Millionen Euro zu Al-Jazira.
© imago images
JEFFERSON FARFAN: Kam 2008 für zehn Millionen Euro von der PSV Eindhoven. Wechselte 2015 für sieben Millionen Euro zu Al-Jazira.
Der schnelle Flügelspieler war sehr beliebt bei den Fans, ließ aber auch regelmäßig mit Eskapaden außerhalb des Platzes aufhorchen. 53 Tore und 69 Vorlagen in 228 Pflichtspielen, gewann 2011 den Pokal. Heute mit 37 in seiner Heimat Peru noch immer aktiv.
© getty
Der schnelle Flügelspieler war sehr beliebt bei den Fans, ließ aber auch regelmäßig mit Eskapaden außerhalb des Platzes aufhorchen. 53 Tore und 69 Vorlagen in 228 Pflichtspielen, gewann 2011 den Pokal. Heute mit 37 in seiner Heimat Peru noch immer aktiv.
RAFINHA: Kam 2005 für fünf Millionen Euro von Coritiba FC. Wechselte 2010 für acht Millionen Euro zum FC Genua.
© imago images / Ulmer
RAFINHA: Kam 2005 für fünf Millionen Euro von Coritiba FC. Wechselte 2010 für acht Millionen Euro zum FC Genua.
Der Brasilianer, später viele Jahre beim FC Bayern, avancierte auf Schalke zum Publikumsliebling aufgrund seiner kämpferischen und bissigen Spielweise. Als Rechtsverteidiger mit 35 Torbeteiligungen in 198 Pflichtspielen.
© imago images / AM-Bildagentur
Der Brasilianer, später viele Jahre beim FC Bayern, avancierte auf Schalke zum Publikumsliebling aufgrund seiner kämpferischen und bissigen Spielweise. Als Rechtsverteidiger mit 35 Torbeteiligungen in 198 Pflichtspielen.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung