Cookie-Einstellungen
Fussball

St. Pauli vs. Dynamo Dresden: 2. Bundesliga: Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Der FC St. Pauli hat am 9. Spieltag der 2. Bundesliga heute Dynamo Dresden zu Gast. Hier könnt Ihr das Spiel im Liveticker nachlesen.

St. Pauli - Dynamo Dresden 3:0 (1:0): Statistik zum Spiel

St. Pauli - Dynamo Dresden 3:0 (1:0)

Tore1:0 Buchtmann (1.), 2:0 Burgstaller (73.), 3:0 Beifus
Aufstellung St. PauliVasilj - Zander (87. Lawrence), Ziereis, Medic, Paqarada (87. Dzwigala) - Aremu, Irvine, Hartel, Buchtmann (65. Benatelli) - Burgstaller (90.+2. Beifus), Kyereh (90.+2. Ritzka)
Aufstellung Dynamo DresdenK. Broll - Becker (85. Aidonis) , Sollbauer, Akoto, C. Löwe (81. Will) - Y. Stark, Mörschel, Kade (46. Diawusie), Daferner - M. Schröter (68. Giobelidze), Königsdörffer (68. Seo)
Gelbe KartenKönigsdorffer (63.), Giorbelidze (70.), Zander (82.)

St. Pauli vs. Dynamo Dresden: 2. Bundesliga: Der Liveticker zum Nachlesen

Spielende: Mit diesem Sieg übernimmt St. Pauli also die Tabellenführung im deutschen Unterhaus, der Kiezklub steht bei 19 Punkten! Folglich verpasst Dynamo Dresden den Sprung in die Spitzengruppe der Liga und bleibt im Tabellenmittelfeld.

Und das in dieser Höhe vollkommen verdient! Das Tor von Buchtmann in der ersten Spielminute ebnete den Weg zum Start-Ziel-Sieg des Kiezklubs. Die Hamburger waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft und hatten gegen ideen- und lustlos auftretende Gäste leichtes Spiel. Dynamo agierte zudem auch noch passiv und unkoordiniert gegen den Ball, St. Pauli konnte frei auf spielen und im Spielverlauf immer größer werdende Lücken attackieren. Für Dresden ist es die vierte Niederlage im fünften Spiel, während man am Kiez heute nicht nur diesen Sieg feiern wird.

90.+4. Minute: Schluss am Millerntor! St. Pauli schlägt Dresden mit 3:0.

90.+4. Minute: Tooor für St. Pauli. Beifus mit der Krönung! Keine zwei Minuten nach der Einwechslung macht er das Tor. Medic schickt den Ball aus der eigenen Hälfte über Dresdens Abwehr hinweg. Der 18-jährige Beifus läuft alleine auf Broll zu und schiebt unten rechts mit feiner Klinge ein!

90.+1. Minute: Auswechslung Guido Burgstaller geht für Marcel Beifus und Ritzka übernimmt für Kyereh.

87. Minute: Auch bei Pauli wird nochmal ausgetauscht. Paqarada spart sich die letzten Meter, Dzwigala betritt den Rasen

85. Minute: Rechtsverteidiger Becker wird von Dresdens Coach Schmidt runtergenommen, Aidonis darf sich für mehr Minuten empfehlen.

84. Minute: Die Statistik zählt 16:5 Torschüsse für St. Pauli und die Gäste arbeiten mit Nachdruck daran, noch einen Treffer zu erzielen. Derweil hat Dynamo immer noch nicht aufs Tor der Hausherren geschossen.

82. Minute: Gelbe Karte Luca-Milan Zander

81. Minute: Will nimmt Löwe die letzten Minuten ab.

78. Minute: Uiuiui! Der Paqarada kann nicht nur Freistoßflanken, der bringt die Dinger jetzt auch direkt aufs Tor. Aus 30 Metern ist das ein ordentliches Pfund vom Linksverteidiger, Keeper Broll sieht den Schuss aber frühzeitig und hält den Ball fest.

75. Minute: Wir stehen vor der Schlussviertelstunde. So, wie diese Partie bisher gelaufen ist, kann der Sieger heute nur aus Hamburg kommen. Das würde auch Bedeuten, dass St. Pauli nach diesem Spieltag von der Tabellenspitze grüßen würde.

73. Minute: Tooooor! FC ST. PAULI - Dynamo Dresden 2:0. Burgstaller macht es und er macht es gut - der Ball schlägt mittig an der Unterkante der Latte ein!

71. Minute: Elfmeter für St. Pauli! Das Spiel läuft zunächst weiter, doch dann schaltet sich der Kölner Keller ein. Abseits des Balls hat Sollbauer klar und deutlich Hartel umgetreten, es muss den Strafstoß geben.

69. Minute: Keine Minute auf dem Platz ist der gute Mann. Giorbelidze reißt Burgstaller im letzten Drittel um und sieht sofort den gelben Karton.

68. Minute: Und bei Dynamo gibt es den Doppelwechsel. Seo kommt für Königsdörffer und für Schröter ist Giorbelidze auf dem Platz

65. Minute: Der Comebacker und Torschütze hat Feierabend. Buchtmann klatscht mit Benatelli ab.

64. Minute: Gefühlt zum ersten Mal in dieser Partie zieht Dresden eine lange Ballstafette auf. Abseits des Balls fehlt es aber an Bewegung, so bekommt Dynamo keine Dynamik ins Spiel.

63. Minute: Gelbe Karte Ransford-Yeboah Königsdörffer

61. Minute: Schröter zieht vom rechten Strafaraumeck ab, der Ball setzt auf und geht schließlich am langen Pfosten vorbei. Nach 60 Minuten hat die SGD noch keinen Torschuss aufs Tor abgegeben.

59. Minute: Broll mit dem langen Abschlag tief in die gegnerische Hälfte. Königsdörffer schaltet sich ein und verlängert per Kopf, kommt aber aus dem Abseits.

56. Minute: Buchtmann bringt eine Ecke von der linken Seite vom Tor weg, Akoto schraubt sich aber hoch und köpft den Ball raus.

54. Minute: Was ist mit Dresdens Mittelfeld los? St. Pauli kann ungestört riesige Lücken bespielen und die SGD immer weiter vor das Tor drücken. Dann gilt es aber, Lösungen im letzten Drittel zu finden und daran scheitern die Hausherren noch.

51. Minute: Diawusie kommt über die linke Seite und nimmt Löwe mit. Dresdens Linksverteidiger schlägt die Flanke vor den Kasten, findet aber keinen Zielspieler.

48. Minute: Prompt ist das Spiel wieder kurz unterbrochen. Aremu ist nach einem harten Kontakt im Mittelfeld liegen geblieben, für ihn wird es aber weitergehen.

46. Minute: Dresdens Coach Schmidt wechselt vor dem Seitenwechsel auf einer Position. Diawusie kommt für Kade.

Anpfiff 2. Halbzeit: Das Spiel ist wieder freigegeben.

St. Pauli vs. Dynamo Dresden: 2. Bundesliga JETZT im Liveticker - Halbzeit

Halbzeit: Starke 45 Minuten von St. Pauli, ganz schwacher Auftritt von Dynamo Dresden. Die 1:0-Führung der Hausherren ist in der Momentaufnahme mehr als verdient, Burgstaller hätte gut und gerne auch erhöhen können. Dabei produziert St. Pauli nicht Torchancen am Fließband, sondern setzt immer wieder nur impulsartig Angriffe. Der Kiezklub überzeugt mit spielerischer Dominanz und Ruhe am Ball, während man während der ersten Halbzeit den Eindruck gewonnen hat, dass Dynamo heute ohne Ball spielen will. Passiv, ideenlos und langsam auf den Füßen. Das alles muss sich gleich nach dem Seitenwechsel bei Dresden ändern!

Abpfiff 1. Halbzeit: 45.+1. Minute: Wir gehen in die Pause!

44. Minute: Aremu zieht aus der Distanz ab, schickt den Ball aber mit Dampf auf die Tribüne. Bejubelt wird die Aktion vom Millerntor natürlich dennoch.

40. Minute: Nächster Abschluss von den Gastgebern und das ist wieder stark gespielt. Pauli überbrückt das Mittelfeld auf der rechten Seite, Irvine zieht mit dem Ball am Fuß ins Zentrum und bedient dann links im Strafraum Buchtmann. Der dreht Becker mit einer Schussfinte ein und muss dann mit dem schwächeren Rechten abdrücken. Broll pariert das Schüsschen sicher.

38. Minute: Erschreckend schwach, der Auftritt von Dynamo Dresden. Zweite Bälle werden einfach abgeschenkt, es fehlen Leidenschaft und die Intensität im Spiel der Gäste. Derweil machen rund 15.000 Fans am Millerntor ordentlich Betrieb.

35. Minute: Was geht über einen Standard für Dresden? Antwort: Gar nichts. Mörschel schickt den Ball aus 30 Metern auch ungefähr 30 Meter hoch hinaus.

34. Minute: St. Pauli agiert mit über 60 Prozent Ballbesitz und lässt Dresden überhaupt keine Ruhephase. So verdient man sich auch die eigene Führung, die mittlerweile ohne Frage gerechtfertigt ist.

30. Minute: Doch auch auf der Gegenseite wird ein wenig gezaubert. Hartel bleibt gegen Schröter geschickt am Ball, stellt den Körper rein und geht dann an der Torauslinie mit einer Ballrolle auch noch an Becker vorbei. Gefährlich wird es aber nicht.

27. Minute: Jetzt aber mal Schröter, eine Einzelaktion! Auf der rechten Seite macht er mit schnellen Schritten zwei Gegenspieler nass und bricht zur Grundlinie durch, findet mit seiner Hereingabe aber nur Aremu.

25. Minute: Wo sind die Mörschels und Daferners dieser Welt? Königsdörffer und Schröter hängen nur in der Luft, weil ihre Spielgestalter den Ball nicht halten können - von verarbeiten oder weiterleiten brauchen wir gar nicht sprechen. Es scheitert schon in erster Instanz.

22. Minute: Broll verhindert das 2:0! Nach einer Freistoßflanke von Paqarada klärt die SGD den Ball einzig in den Fuß von Buchtmann. Der verzögert kurz, spielt den Pass dann aber links in den Sechzehner und findet Burgstaller. Der hat freie Schussbahn und visiert das Eck unten rechts an, Broll taucht aber ab und lenkt den Ball um den Pfosten!

20. Minute: Dresden tut sich mittlerweile sehr schwer, das Mittelfeld der Gäste läuft bislang viel hinterher, anstatt mal den eigenen Dynamo anzukurbeln.

17. Minute: Überragend gespielt von Pauli, doch die Fahne ist oben. Der Ball läuft entlang des Strafraums, bis Kyereh in die Box sticht und von Buchtmann punktgenau bedient wird. Auf engstem Raum spielt Kyereh dann den Doppelpass mit Irvine und steht alleine vor Broll, scheitert aber aus kurzer Distanz! Und dann geht die Fahne hoch, wäre auch zu schön gewesen.

15. Minute: Interessant zu sehen ist die defensive Staffelung der Hausherren. Die bleiben gegen den Ball ihrer Raute treu und schieben nicht etwa Buchtmann zurück für ein flaches 4-4-2.

12. Minute: Der Kiezklub macht weiter und löst sich aus dem Dresdner Pressing mit einem langen Diagonalball. Linksverteidiger Paqarada hat viel Grünflache vor sich und erläuft den langen Ball. Sofort spielt er die flache Hereingabe vor das Tor der Gäste, wieder packt aber Broll vor Burgstaller zu!

10. Minute: Wieder ist das Duo, das auch schon für das Tor gesorgt hat, in Aktion. Kyereh dribbelt an der linken Strafraumkante an und zieht zwei Gegenspieler, ehe er links raus auf Buchtmann gibt. Der kann ungestört flanken, bringt die Kugel aber in den Armen von Broll unter.

7. Minute: Dynamo ist von dem frühen Gegentor aber nicht wirklich schockiert. Die Gäste spielen ihren Stiefel runter, haben mehr vom Ball und dürfen sich jetzt um den Ausgleich bemühen.

5. Minute: Zum ersten Mal seit rund sieben Jahren trifft St. Pauli in der ersten Spielminute. Schönen Dank an die Statistikabteilung.

3. Minute: Kurz vor dem Spielbeginn haben wir es bereits angesprochen und so schnell kann es gehen. In der Blitztabelle übernimmt St. Pauli jetzt die Tabellenspitze!

1. Minute: Tooor für St. Pauli. FC ST. PAULI - Dynamo Dresden 1:0. Traumtor Buchtmann, Traumstart Pauli! Von der rechten Seite kommt der Ball ins Zentrum, wo Kyereh überragend mit der Hacke für Buchtmann auflegt. Der lässt sich nicht zweimal bitten, zieht aus 25 Metern ab und schickt den Ball links oben in den Knick!

Anpfiff

Der Schiedsrichter hat die Partie angepfiffen.

St. Pauli vs. Dynamo Dresden: 2. Bundesliga heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: St. Pauli befindet sich mit fünf Siegen zwei Niederlagen und einem Unentschieden derzeit auf Platz 3. Mit einem Sieg gegen Dresden könnten die Kiezkicker die Tabellenführung übernehmen. Auch Aufsteiger Dynamo Dresden steht nach dem 3:0-Sieg gegen Werder Bremen am vergangenen Spieltag als 8. gut da. In der Tabelle trennen die beiden heutigen Gegner drei Punkte.

Vor Beginn: Anpfiff der Begegnung des 9. Spieltags ist um 13.30 Uhr im Millerntor-Stadion in Hamburg-St. Pauli.

Vor Beginn: Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker der Partie in der 2. Bundesliga zwischen dem FC St. Pauli und Dynamo Dresden.

St. Pauli vs. Dynamo Dresden: 2. Bundesliga heute im Liveticker - Voraussichtliche Aufstellungen

  • St. Pauli: Vasilj - Paqarada - Medic - Ziereis - Zander - Aremu - Irvine - Hartel - Kyereh - Dittgen - Burgstaller
  • Dynamo Dresden: K. Broll - Becker - Sollbauer - Akoto - C. Löwe - Stark - Will - Mörschel - Daferner - Königsdorfer - Schröter

St. Pauli vs. Dynamo Dresden: 2. Bundesliga heute live im TV und Livestream

Wer sich St. Pauli vs. Dresden nicht im Stadion anschauen kann, benötigt für die Liveübertragung im TV und Livestream ein Abo von Sky. Der Pay-TV-Sender ist der einzige Rechteinhaber für die Ausstrahlung der 2. Liga und zeigt alle Spiele.

St. Pauli gegen Dresden wird heute auf Sky Sport Bundesliga 3 und in der Konferenz auf Sky Sport Bundesliga 1 zu sehen sein. Das Einzelspiel und die Konferenz lassen sich auch via Livestream abrufen. Zur Verfügung stehen dafür die Plattformen Sky Go (für Bestandskunden) und Sky Ticket.

2. Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.SSV Jahn Regensburg920:101018
2.SC Paderborn 07920:101017
3.FC St. Pauli816:8816
4.1. FC Nürnberg911:7415
5.1. FC Heidenheim910:9115
6.Hamburger SV915:11414
7.Werder Bremen914:12214
8.SG Dynamo Dresden813:8513
9.Karlsruher SC914:11313
10.Schalke 04813:11213
11.Fortuna Düsseldorf913:15-211
12.Hannover 9697:12-511
13.SV Darmstadt 98815:12310
14.FC Hansa Rostock910:14-410
15.Holstein Kiel99:19-108
16.SV Sandhausen87:14-77
17.FC Erzgebirge Aue96:16-104
18.FC Ingolstadt86:20-144
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung