Cookie-Einstellungen
Fussball

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Hansa Rostock bezwingt Holstein Kiel, der SC Paderborn setzt sich gegen Fortuna Düsseldorf durch, Jahn Regensburg und der Karlsruher SC teilen die Punkte. Im Konferenz-Liveticker könnt Ihr die Partien des 9. Spieltags der 2. Bundesliga im Liveticker nachlesen.

2. Bundesliga: Die Samstagsspiele im Überblick

AnpfiffHeimErgebnisAuswärts
13.30 UhrHolstein Kiel0:2Hansa Rostock
13.30 UhrFortuna Düsseldorf2:3SC Paderborn
13.30 UhrJahn Regensburg2:2Karlsruher SC
20.30 Uhr1. FC Nürnberg-:-Hannover 96

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag im Liveticker zum Nachlesen

Fazit: Dreifaches Drama, gut, das in Kiel nur wegen des vergebenen Anrennens der heimischen Störche. Hier droht nach dem Zwischenhoch nun wieder der Rückfall auf Rang 15, sodenn Sandhausen morgen gegen Darmstadt zumindest einen Punkt holt. Oben rückt Paderborn bis auf einen Punkt an Regensburg heran, morgen liegt freilich die Tabellenführung für St. Pauli (zuhause gegen Dresden) auf dem Silbertablett. Düsseldorf ist hingegen schon nach 9 Runden nur mehr krasser Außenseiter in Sachen Aufstieg, da muss man sich mit nur elf Zählern in den nächsten Wochen nach unten orientieren.

90.: Alle Spiele

Und schon ist in allen drei Stadien Schluss!

90.: Regensburg-Karlsruhe

Zweiter Videobeweis im Jahn-Stadion. Aber kein zweiter Handelfmeter für den Jahn!

90.: Kiel-Rostock

Nur drei in Kiel, aber bei 0:2 ist eine mehr oder weniger wohl nicht mehr kriegsentscheidend.

90.: Regensburg-Karlsruhe

In Regensburg ebenso.

90.: Düsseldorf-Paderborn

Hui, Bozenik und Hoffmann haben das 3:3 auf dem Kopf, beide verpassen.

86.: Regensburg-Karlsruhe

Und in Regensburg hat entgegen dem Spielverlauf jetzt plötzlich der Jahn einen kleinen Matchball. Joel Zwarts kommt ziemlich unbedrängt zum Abschluss, aber der Schuss fällt zu mittig aus, so ist Gersbeck zur Stelle.

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag JETZT im Liveticker - Tor Paderborn

83.: Düsseldorf-Paderborn

Tooor! Fortuna Düsseldorf - SC PADERBORN 2:3. Das Ding konnte fast nicht beim 2:2 bleiben und es bleibt es auch nicht. Ob das aber schon das letzte Wort war, das wage ich fast zu bezweifen. Michel und Platte sind aber auch ein Duo Infernal. Weil Michel eben auch so ein überragender Vorlagengeber ist, wieder so eine ideale Flanke auf den Kollegen Platte, dessen Kopfball diesmal auch von Wolf nicht gestoppt werden kann.

83.: Kiel-Rostock

In Regensburg sind die Gäste näher am dritten Treffer, in Düsseldorf weiter beide. Und in Kiel rennt Holstein jetzt die Zeit davon, die letzte gute Gelegenheit auf den Anschlusstreffer liegt jetzt auch schon wieder einige Zeit zurück.

80.: Regensburg-Karlsruhe

Erst Tore und Chancen ohne Ende, jetzt ein Foul nach dem anderen. Und irgendwann reicht es Aytekin dann auch, Benedikt Saller sieht Gelb.

77.: Kiel-Rostock

Sie rennen weiter an, aber sie kommen einfach zu selten zum Abschluss, die Kieler. Und diesmal hat der Linienrichter beim Pass von Bartels auf Mees die Fahne oben.

75.: Düsseldorf-Paderborn

Und hier geht es sowieso seit Minute 1 ständig Hin und Her. Diesmal Paderborn, Michel aber als Vorlagengeber für Platte. Wuchtiger Kopfball und Glanztat von Wolf.

73.: Regensburg-Karlsruhe

Interessanterweise kippt die Partie im Süden gerade wieder etwas in Richtung Karlsruhe. Auch weil Choi nichts mehr im Mittelfeld hält, der stürmt jetzt mit Hofmann. Wanitzek auch sehr offensiv, das geht schon fast in Richtung 4-3-3.

70.: Zwischenfazit

Wir gehen in die Schlussphase. Vielleicht heute dreimal 2:2? Dann müssen sich die Störche aber mit dem Anschlusstreffer sputen. Zudem kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass in Regensburg und Düsseldorf nicht noch was passiert, so oft wie dort von allen vier Teams scharf geschossen wird.

66.: Kiel-Rostock

Es ist nicht so, dass in Kiel nichts los wäre. Viel mehr als zu Beginn der Partie jedenfalls. Für Statisker kann ich gerne Gelbe Karten für Skrzybski und Neidhart nachreichen. Aber Chancen gab es schon auch. Munsy schnupperte am 0:3 und der Entscheidung, Simon Lorenz hatte das 1:2 auf dem Fuß, aber auch hier war Aluminium im Weg. Ist noch nicht durch, das Ding.

64.: Düsseldorf-Paderborn

Das sollen wohl in der Merkur Spielarena die Minuten des Wahnsinns werden, die wir eben im Jahnstadion hatte. Appelkamp mit einem Volley an den Querbalken, mamma mia.

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag JETZT im Liveticker - Tor Paderborn

61.: Düsseldorf-Paderborn

Tooor! Fortuna Düsseldorf - SC PADERBORN 2:2. Spiel gedreht, nein, geschenkt. Denn Sven Michel verschenkt nichts, er schenkt ein.

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag JETZT im Liveticker - Tor Düsseldorf

58.: Düsseldorf-Paderborn

Tooor! FORTUNA DÜSSELDORF - SC Paderborn 2:1. So wie das heute läuft, da würde ich an Christian Preußers Stelle auf jeden Fall den Mittelstürmer schießen lassen. So kommt es auch, Hennings ist ja sowieso Chef am Rhein. Und enttäuscht seine Mitarbeiter nicht, unten rechts sicher verwandelt zum Saisontreffer Nummer 5.

57.: Düsseldorf-Paderborn

Konkret ein Elfmeter für die Fortuna nach Foul von Werff an Naray.

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag JETZT im Liveticker - Tor Regensburg

58.: Regensburg-Karlsruhe

Tooor! JAHN REGENSBURG - Karlsruher SC 2:2. Fünfter Eintrag in Serie aus Regensburg, da muss der Grund ein triftiger sein.

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag JETZT im Liveticker - Tor Regensburg

56.: Regensburg-Karlsruhe

Tooor! JAHN REGENSBURG - Karlsruher SC 1:2. Mittelstürmer Albers übernimmt die Verantwortung und und trifft ins rechte Eck. Gersbeck fehlt nicht viel, aber den Einschlag kann er nicht verhindern.

55.: Regensburg-Karlsruhe

Und zeigt auf den Punkt, Kobald hat beim Ball von Beste den Arm zumindest nicht weggezogen.

54.: Regensburg-Karlsruhe

Jetzt aber gibt es Regensburger Hoffnung auf einen Handelfer. Aytekin studiert die TV-Bilder bereits.

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag JETZT im Liveticker - Tor Karlsruher SC

51.: Regensburg-Karlsruhe

Tooor! Jahn Regensburg - KARLSRUHER SC 0:2. Wir werden wohl ganz eng zusammenrücken an der Spitze nach diesem 9. Spieltag. Denn der Jahn ist jetzt endgültig auf der Verliererstraße, nach einer KSC-Ecke verliert man die Orientierung. Gordon hingegen hat den Kopf oben und legt zurück für Thiede, der den Ball über die Linie bugsiert.

46.: Kiel-Rostock

Das war nicht der Tag von Arp, Trainer Dirk Bremser fehlt der Glaube, dass dem Ex-HSVer der Knopf heute doch noch aufgeht. Zudem hat er ja auch schon Gelb, daher stürmt nun Skrzybski.

46.: Regensburg-Karlsruhe

Die beiden Teams in Rückstand haben gewechselt, so eine Überraschung aber auch. Beim Jahn ersetzt ab sofort Benedikt Saller den Kollegen Faber.

46.: Alle Spiele

Geht weiter. Düsseldorf hat aufgeholt, jetzt erwarten wir den letzten Schlusspfiff eher in Kiel.

Halbzeitfazit: Sehr unterhaltsamer Nachmittag bisher. Blickt man auf die Statistik, so erscheint das Rostocker 2:0 in Kiel glücklich, aber die Hausherren lösten die Handbremse erst nach den zwei Verhoek-Buden, davor enttäuschte man auf ganzer Linie. Dass Regensburg nicht unbedingt wie ein Tabellenführer agiert, das kommt nicht überraschend, aber ein bisserl mehr hätte es schon sein dürfen gegen den KSC, dessen knappe Führung geht in Ordnung. In Ordnung geht auch das Remis in Düsseldorf, hier handelt es sich mit weitem Abstand um die bisher packendste Partie unserer Konferenz.

45.: Alle Spiele

Das gilt nun auch für Düsseldorf und Kiel.

45.: Regensburg-Karlsruhe

Und deshalb ist jetzt im Süden der A3 auch schon Halbzeit.

43.: Regensburg-Karlsruhe

Der Jahn hingegen bekommt nix auf die Reihe, das muss man so deutlich sagen.

41.: Kiel-Rostock

Jetzt rennen sie aber ordentlich an, die Kieler. Anschlusstreffer vor der Pause, psychologisch wichtig, Sie wissen schon. Kopfball Arp, Schuss Porath, zweimal Berger, Mühling, die Einschläge kommen für die Kogge verdammt nah.

36.: Kiel-Rostock

Frustfoul von Arp, der im Gegensatz zu seinen Kollegen heute noch komplett kaltgestellt ist. Ab jetzt aber mit Gelb vorbelastet.

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag JETZT im Liveticker - Tor Düsseldorf

34.: Düsseldorf-Paderborn

Tooor! FORTUNA DÜSSELDORF - SC Paderborn 1:1. Bei dem Eintrag in Minute 31 hätten Sie lesen können, dass Düsseldorf näher am Ausgleich ist als der Jahn. Klar, kann jetzt jeder sagen, aber erfreuen wir uns lieber an der guten Kombination. Narey flankt gefährlich, Hünemeier und sein Schlussmann Huth hoffen auf Hilfe vom lieben Gott, der hat freilich besseres zu tun als Hennings Kopfball zu stoppen. Stürmertor, das Vierte.

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag JETZT im Liveticker - Tor Hansa Rostock

35.: Kiel-Rostock

Tooor! Holstein Kiel - HANSA ROSTOCK SC 0:2. Kiel begann offensiv schwach, agiert defensiv jetzt aber noch viel schwächer. Wieder Verhoek, diesmal ist mit Wahl zwar ein Holsteiner zur Stelle, dessen Grätsche ist aber nur rasenzerstärend. Verhoek geht noch ein paar Schritte und knallt unhaltbar für Dähne ins lange Eck.

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag JETZT im Liveticker - Tor Hansa Rostock

32.: Kiel-Rostock

Tooor! Holstein Kiel - HANSA ROSTOCK SC 0:1. Was ich zu den Ausgleichsbemühungen von Regensburg und Düsseldorf schreiben wollte, das ist geschenkt, denn in diesem Moment trifft auch das dritte Auswärtsteam. Und das nächste Stürmertor, das kann dann nur der Ex-Paulianer Verhoek sein, wenn es eins für Rostock ist. Und Stürmertor ist das Stichwort, der Niederländer steht da, wo ein Stürmer stehen muss, Kiel pennt und er schiebt nach einer Ecke locker ein.

31.: Zwischenfazit

Gute halbe Stunde ist überall gespielt, wenig los in Kiel ..

29.: Düsseldorf-Paderborn

Und die nächste Verwarnung für Jasper van der Werff nach einem Check gegen Klaus.

27.: Kiel-Rostock

Keine weiteren Tore, aber weitere Gelbe. Rhein zieht Bartels im Mittelfeld am Trikot. Taktisches Foul, klare Sache.

25.: Düsseldorf-Paderborn

Düsseldorf hingegen nähert sich an. Hennings ist bemüht, aufzuzeigen, dass ich im Vorfeld nicht totalen Quatsch erzählt habe. Denn nach Pass von Peterson zielt er aus zehn Metern nur knapp links neben den Kasten.

23.: Kiel-Rostock

Und was tut sich an der Förde beim Ostseederby? Mittlerweile durften die Zuschauer immerhin schon Torschussversuche bewundern, beide allerdings von den Gästen. Und von einem Treffer waren sowohl Omladic als auch Munsy deutlich entfernt.

20.: Düsseldorf-Paderborn

Wütende Angriffe der Düsseldorfer als Antwort auf den Rückstand. Aber auch ein hartes Einsteigen von Tanaka gegen Michel, das wird mit Gelb geahndet.

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag JETZT im Liveticker - Tor Karlsruher SC

14.: Regensburg-Karlsruhe

Tooor! Jahn Regensburg - KARLSRUHER SC 0:1. Wobei ich da den Wanitzek natürlich auch hätte erwähnen sollen. Aber der ist halt kein Stürmer, auch wenn der satte Rechtsschuss von der Strafraumgrenze das durchaus vermuten lässt. Fast noch mehr zu loben ist freilich die Balleroberung durch Kaufmann im Vorfeld, der direkte Assist geht auf die Kappe von Lorenz.

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag JETZT im Liveticker - Tor Paderborn

9.: Düsseldorf-Paderborn

Tooor! Fortuna Düsseldorf - SC PADERBORN 0:1. Der zählt aber, mit der ersten Chance geht der SCP in Führung:. Und es ist ein Stürmertor, aber nicht auf der von mir prognostizierten Seite. Yalcin bedient Sven Michel, Klarer kann diesen im Strafraum nicht stoppen, siebtes Saisontor am neunten Spieltag. Was hab ich da geredet, mehr Favorit auf die erste Bude des Tages geht ja gar nicht.

9.: Regensburg-Karlsruhe

Regenburg jubelt, denn Beste trifft nach Assist von Singh. Der VAR greift nicht ein, aber nur deshalb, weil der Linienrichter sein Fähnchen ohnehin korrekt gehoben hat. Und Schiedsrichter Aytekin dieser Empfehlung natürlich gefolgt ist.

6.: Kiel-Rostock

Gab schon erste vielversprechende Versuche, aber nicht von den genannten Herren. Und erst recht nicht in Kiel, da ist offensiv noch nix los. Dafür heimst man die erste Gelbe des Nachmittags ein, genauer gesagt tut dies Lukas Fröde. Und das auch noch für eine Schwalbe, was soll das denn in VAR-Zeiten? Hätte er mal den Strafraum wie die Kollegen weiter gemieden.

5.: Düsseldorf-Paderborn

Wenn wir schon bei den Stürmern sind, wer macht den heute die erste Bude? Vielleicht der Albers vom Jahn, noch wahrscheinlicher ist Karlsruhes Philipp Hofmann. Paderborn hat mit Michels und Platte zwei heiße Eisen im Feuer, mein Tipp lautet dennoch ganz klassisch Rouwen Hennigs. Danke für die begeisterte Zustimmung aus Düsseldorf.

3.: Kiel-Rostock

Taktisch interessant, ein Stürmerduell in Kiel mit Arp gegen Verhoek. Bei den Störchen gibt dazu wie gewohnt Fin Bartels die hängende Spitze, bei der Kogge füllt Ridge Munsy diese Rolle aus.

1.: Alle Spiele

Läuft alles. Düsseldorf leicht verspätet, warum auch immer.

Vor Beginn: Weiter im Takt, wir haben ja erwähnt, dass Paderborn im Falle eine Regensburger Niederlage den Platz an der Sonne erobern könnte. Aber nur mit einem Sieg in Düsseldorf, der würde die Fortuna - schließlich gilt man gemeinsam mit St. Pauli als die Speerspitze der zweiten Garde hinter den großen Drei - aber eine ganz, ganz miese Stimmung auslösen. Es droht erneut die Einstufung als Enttäuschung im Mittelfeld, natürlich gemeinsam mit Hannover 96. Lässt sich abwenden, wenn der insgesamt positive Trend mit den zwei Pflichtsiegen gegen Aue und Ingolstadt und dem Remis gegen Tabellenführer Jahn prolongiert wird.

Vor Beginn: Apropos Geografiestunde, welche Stadt liegt südlicher, Regensburg oder Karlsruhe? Gratulation, denn ich lasse beide Antworten gelten, um das genau auszumessen, müsste man intensiv recherchieren, dazu fehlt uns jetzt die Zeit. In der Tabelle ist die Sache aber ganz klar, Regensburg als Tabellenführer ist deutlich weiter oben. Fünf Punkte sind es genau, da rechnet jetzt der schlaue Badenern andererseits natürlich, dass man mit einem Auswärtsdreier wieder bis auf zwei Pünktchen dran ist. In der Oberpfalz geht die Rechnung ganz anders, Heimsieg heute und man kommt auf 20 Punkte, das eigentlich realistische Saisonziel Klassenerhalt ist damit eigentlich Anfang Oktober schon in trockenen Tüchern. Denn bis Ingolstadt, Aue und Sandhausen diese Marke erreichen, da ist nicht nur der Weihnachtsbaum längst nadelfrei, sondern auch schon der letzte Schnee am Großen Arber geschmolzen.

Vor Beginn: Denn die beiden Nordlichter - im Vergleich zu Kiel und Rostock haben Bremen und Hamburg ja fast schon den Weißwurstäquator in Sichtweite - notieren beide derzeit über dem ominösen Strich. Minimalst, Rostock nur wegen der besseren Tordifferenz im Vergleich zu Sandhausen, Kiel hat sogar eine schlechtere, aber ein Pünktchen mehr auf dem Konto. Also fraglos ein besonders wichtiges Duell, das werden Sie morgen allerdings auch in Sachen Sandhausen gegen Darmstadt lesen.

Vor Beginn: Wir schauen erst einmal, wie weit das für Schalke nach oben gehen kann, denn es geben sich Tabellenführer Jahn und Verfolger Paderborn die Ehre. Ansonsten richtet sich unser Blick in den kommenden beiden Stunden eher nach unten, wenngleich nicht ganz nach unten.

Vor Beginn: Runde 9, bisher Saisonerkenntnis, mindestens einer der drei Dickschiffclubs der Liga blamiert sich jedes Mal. Ist für dieses Wochenende auch schon geklärt, während Bremen mal recht souverän Heidenheim mit 3:0 in der Weser versenkte, versagte der HSV beim bisherigen Letzten in Aue mal wieder besonders beeindruckend. Damit kann Schalke morgen zuhause gegen Ingolstadt erstmals das Kommando bei den gefallen Riesen übernehmen, aber das ist heute nicht das Thema.

Vor Beginn: Tabellenführer Jahn Regensburg empfängt den Karlsruher SC. Der SC Paderborn ist zu Gast bei Fortuna Düsseldorf und Holstein Kiel trifft im Ostseeduell auf Hansa Rostock.

Vor Beginn: Drei Begegnungen werden zeitgleich um 13.30 Uhr angepfiffen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Konferenz-Liveticker für die Zweitligaspiele am heutigen Samstag.

2. Bundesliga: Samstagskonferenz am 9. Spieltag heute im TV und Livestream

Alle drei Spiele werden vom Pay-TV-Sender Sky gezeigt - sowohl einzeln als auch in der Konferenz. Um 13 Uhr beginnen die jeweiligen Übertragungen. Die Konferenz läuft auf Sky Sport Bundesliga 3 HD bzw. Sky Sport Bundesliga 7 HD.

Im Livestream von Sky könnt Ihr die drei Einzelspiele und die Samstagskonferenz ebenfalls live verfolgen. Ein SkyGo-Abonnement ermöglicht Euch den Zugang zu den Streams. Auch mit einem SkyTicket sind die Livestreams freischaltbar.

2. Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.SSV Jahn Regensburg818:81017
2.FC St. Pauli816:8816
3.1. FC Heidenheim910:9115
4.SC Paderborn 07817:8914
5.Hamburger SV915:11414
6.1. FC Nürnberg811:7414
7.Werder Bremen914:12214
8.SG Dynamo Dresden813:8513
9.Schalke 04813:11213
10.Karlsruher SC812:9312
11.Fortuna Düsseldorf811:12-111
12.SV Darmstadt 98815:12310
13.Hannover 9687:12-510
14.Holstein Kiel89:17-88
15.FC Hansa Rostock88:14-67
16.SV Sandhausen87:14-77
17.FC Erzgebirge Aue96:16-104
18.FC Ingolstadt86:20-144
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung