Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Schalke 04 - News und Gerüchte: "Eine einzige Katastrophe!" Ex-Profi wütet über S04 - 13 Spieler sollen noch gehen

Von SPOX
Spielte von 1998 bis 2004 für den FC Schake 04: Tamas Hajnal.

Manuel Baum, Ex-Trainer des FC Schalke 04, könnte offenbar in naher Zukunft einen neuen Job als Übungsleiter eines anderen Klubs haben. Bei den Königsblauen sollen in diesem Sommer noch 13 Spieler verkauft werden. Ex-Profi Tamas Hajnal übt scharfe Kritik. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um die Knappen.

Hier gibt es die wichtigsten News und Gerüchte zu Schalke 04 vom Vortag.

Ex-Schalke Profi Hajnal: "Eine einzige Katastrophe"

Der ehemalige Bundesliga-Profi Tamas Hajnal hat sich äußerst kritisch bezüglich der Situation bei seinem Ex-Klub Schalke 04 geäußert und aus seiner Sicht die Gründe für die historisch schlechte Abstiegssaison genannt.

"Diese Saison war eine einzige Katastrophe. Es tut weh zu sehen, was sich dort abspielt", sagte Hajnal der WAZ: "Schalke hat sich komplett verändert. Als ich für Schalke spielte, stand der Klub noch für diese besonderen Malocher-Werte. Leider ist das heute nicht mehr so."

Den Spielern alleine wolle er jedoch nicht die ganze Schuld an der desaströsen Spielzeit geben, an deren Ende die Knappen mit nur 16 Punkten aus 34 Spielen und 25:86 Toren erstmals seit 1988 wieder in die 2. Liga abstiegen.

"Es wäre falsch, alles auf die Spieler zu schieben", sagte der heute 40-Jährige: "Jeder einzelne Schalker muss in den Spiegel schauen und sehen, was er zu der Misere beigetragen hat. Ich denke, dass bei allen Personalentscheidungen die Mentalität ein ebenso wichtiges Kriterium sein muss wie die sportliche oder fachliche Qualität

Hajnal wechselte 1998 vom FC Vac aus Ungarn in die S04-Jugend und kam bis 2004 auf 122 Einsätze für die Schalker Reserve und immerhin acht Spiele bei den Profis. Anschließend spielte er in der Bundesliga noch für den Karlsruher SC, den VfB Stuttgart und für den S04-Erzrivalen Borussia Dortmund. Heute ist Hajnal Sportdirektor des ungarischen Spitzenklubs Ferencvaros Budapest.

Schalke 04 - News: Ex-Trainer Baum beim FC Zürich wohl "heißer Anwärter"

Schalkes Ex-Trainer Manuel Baum steht offenbar auf der Wunschliste des FC Zürich aus der Schweiz. Das berichtet die Zeitung Blick. Demnach sei Baum ein "heißer Anwärter" auf die Nachfolge von Massimo Rizzo, der die Züricher in der vergangenen Saison als Interimstrainer übernommen und den Klub nun wieder zum 30. Juni verlassen wird.

Der Schweizer Traditionsklub ist in den vergangenen Jahren abgestürzt. Nachdem der FCZ in den Nullerjahren - unter anderem mit Lucien Favre - dreimal Meister wurde, folgte im neuen Jahrzehnt der Sturz ins nationale Mittelmaß und 2016 gar der Abstieg in die 2. Liga. Seit der Rückkehr in die Super League 2017 war die abgelaufene Saison die schlechteste.

Baum sollte auf Schalke das Ruder nach der Entlassung von David Wagner herumreißen, scheiterte daran jedoch krachend. Nach nur elf Spielen und einem Sieg im DFB-Pokal gegen Schweinfurt musste der 41-Jährige Ende Dezember schon wieder gehen und wurde im neuen Jahr durch Christian Gross ersetzt. Am historisch schlechten Abschneiden der Königsblauen änderte das aber nichts mehr. Schalke stieg als abgeschlagener Tabellenletzter erstmals seit 1988 wieder in die 2. Liga ab.

Schalke 04 - Transfernews: 13 Spieler sollen S04 noch verlassen

Den FC Schalke 04 können und sollen im Sommer nach Angaben der Bild noch bis zu 13 Spieler verlassen. Besonders das königsblaue Tafelsilber Suat Serdar, Ozan Kabak und Amine Harit soll veräußert werden, um die leeren Kassen zumindest etwas zu füllen.

An Harit sollen Milan, Neapel und Europa-League-Sieger Villarreal interessiert sein, Suat Serdar soll bei Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen und in Frankreich bei Marseille und Rennes Interesse geweckt haben. An Kabak, der zunächst von der Leihe zum FC Liverpool zurückkehrt, seien Leicester und Newcastle interessiert.

Schalke 04: Die weiteren Streichkandidaten

  • Matija Nastasic (28/Vertrag bis 2022): Valencia gilt als interessiert, allerdings ist fraglich, ob die Fledermäuse sein Gehalt stemmen können.
  • Mark Uth (29/Vertrag bis 2022): Steht vor einem ablösefreien Wechsel zum 1. FC Köln.
  • Sebastian Rudy (31/Vertrag bis 2022): Wird wohl nach zwei Leihen endgültig zur TSG 1899 Hoffenheim zurückkehren - und zwar zum Nulltarif.
  • Omar Mascarell (28/Vertrag bis 2022): Stand bereits im Winter vor einem Abgang, wollte das sinkende Schiff als Kapitän aber nicht verlassen.
  • Salif Sane (30/ Vertrag bis 2022): Oft verletzt und mit einem üppigen Gehalt ausgestattet. Darf den Klub bei einem Angebot verlassen.
  • Benito Raman (26/Vertrag bis 2024): Die interessierten Klubs aus Belgien (Lüttich, Gent) können ihn wohl nicht bezahlen, daher wird er in die Vorbereitung mit Schalke gehen.
  • Rabbi Matondo (20/Vertrag bis 2023): Wird wohl erneut ausgeliehen.
  • Hamza Mendyl (23/Vertrag bis 2023): Wird wohl erneut ausgeliehen.
  • Ahmed Kutucu (21/Vertrag bis 2022): Kehrt nach einer Leihe zu Heracles zurück und könnte nochmal eine neue Chance bekommen.
  • Markus Schubert (23/ Vertrag bis 2023): Soll erneut verliehen werden.

FC Schalke 04: Die Abschluss-Tabelle der Bundesliga

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3499:445578
2.RB Leipzig3460:322865
3.Borussia Dortmund3475:462964
4.Wolfsburg3461:372461
5.Eintracht Frankfurt3469:531660
6.Bayer Leverkusen3453:391452
7.1. FC Union Berlin3450:43750
8.Borussia M'gladbach3464:56849
9.VfB Stuttgart3456:55145
10.SC Freiburg3452:52045
11.TSG Hoffenheim3452:54-243
12.1. FSV Mainz 053439:56-1739
13.FC Augsburg3436:54-1836
14.Hertha BSC3441:52-1135
15.Arminia Bielefeld3426:52-2635
16.1. FC Köln3434:60-2633
17.Werder Bremen3436:57-2131
18.Schalke 043425:86-6116
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung