Cookie-Einstellungen
Fussball

Sieg gegen SV Sandhausen: Holstein hofft auf Kieler Woche

SID
Holstein Kiel hat drei Tage nach der ernüchternden Pokal-Klatsche bei Borussia Dortmund den Bundesliga-Aufstieg wieder fest ins Visier genommen.

Holstein Kiel hat drei Tage nach der ernüchternden Pokal-Klatsche bei Borussia Dortmund den Bundesliga-Aufstieg wieder fest ins Visier genommen.

Im ersten von drei Nachholspielen bezwangen die Kieler am 33. Geburtstag ihres Trainers Ole Werner den Abstiegskandidaten SV Sandhausen 2:0 (1:0) und eroberten am Dienstag den dritten Tabellenplatz vom Hamburger SV.

Fin Bartels (22.), der die Einstellung der Mannschaft nach dem 0:5 im DFB-Pokal-Halbfinale beim BVB am Samstag lautstark kritisiert hatte, traf zur Führung. Janni Serra (69.) legte mit einem Traumlupfer nach. Mit Siegen in den weiteren Nachholspielen gegen Hannover 96 (10. Mai) und Jahn Regensburg (13. Mai) wäre Holstein Zweiter hinter dem VfL Bochum. Zunächst geht es aber am Freitagabend gegen den FC St. Pauli. Sandhausen bleibt in Abstiegsgefahr.

"Wir haben immer noch etwas aufzuholen, was die Spiele angeht", sagte der Kieler Geschäftsführer Uwe Stöver bei Sky kämpferisch. "Trainingsreize können wir jetzt nicht mehr setzen. Es geht nur über Spiele. Wir sind stolz auf die Mannschaft."

Trotz der zweimaligen Corona-Quarantäne und des Dortmund-Spiels in den Knochen taten die Gastgeber mehr fürs Spiel. Serra (45.) hätte per Kopf früher erhöhen können. Der Tabellen-15. Sandhausen schaffte es zu selten in den gegnerischen Strafraum, nur Emanuel Taffertshoher wurde mit einem Distanzschuss gefährlich (29.). Der Mittelfeldspieler vergab auch die beste Ausgleichschance nach der Pause (61.), Bartels verpasste die Vorentscheidung (67.).

2. Liga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.VfL Bochum3157:362160
2.SpVgg Greuther Fürth3160:382257
3.Holstein Kiel2945:271853
4.Hamburger SV3160:392152
5.Fortuna Düsseldorf3148:41752
6.1. FC Heidenheim3145:41448
7.FC Sankt Pauli3150:47347
8.Karlsruher SC3144:39545
9.SC Paderborn 073142:37543
10.SV Darmstadt 983153:51242
11.FC Erzgebirge Aue3139:41-241
12.1. FC Nürnberg3141:44-340
13.Hannover 963049:45439
14.SSV Jahn Regensburg3031:40-935
15.SV Sandhausen3137:55-1831
16.Eintracht Braunschweig3127:51-2430
17.VfL Osnabrück3128:53-2527
18.Würzburger Kickers3133:64-3121
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung