Cookie-Einstellungen
Fussball

Bundesliga-Rückkehr perfekt: VfL Bochum feiert sich und das Ende der "Qual"

SID
Bochum ist zurück in der Bundesliga.

Der VfL Bochum wird nach elf Jahren Abstinenz wieder im deutschen Oberhaus vorspielen. Die Mannschaft ist gerüstet für die Bundesliga - auch wenn der Erfolgstrainer erstmal im Moment leben will.

Herbert Grönemeyer kriegte sich vor Freude gar nicht mehr ein. Die Klub-Ikonen Hermann Gerland und Stefan Kuntz zeigten sich begeistert vom großen Coup. Und auch Ilkay Gündogan ließ es sich nicht nehmen, seinem Ex-Klub VfL Bochum zur Rückkehr in die Bundesliga zu gratulieren. "Freue mich sehr über den hochverdienten Bundesliga Aufstieg meines Jugendvereins. Wurde Zeit, dass ihr wieder ins Oberhaus zurückkehrt", schrieb der Starspieler von Manchester City in den Sozialen Medien.

Nach elf Jahren ist der Traditionsklub aus dem Revier wieder da. Für den Verein und die Fans ist der Aufstieg eine Erlösung. Schon fünf Minuten vor dem Abpfiff gegen den SV Sandhausen (3:1) wurde ein Feuerwerk vor dem Bochumer Stadion gezündet, der Jubel kannte keine Grenzen.

"Es ist eine Qual gewesen. Jetzt sind wir oben, und wir wollen noch ein bisschen länger oben bleiben", sagte Urgestein Michael "Ata" Lameck. Und auch für Edel-Fan und Hymnen-Sänger Grönemeyer, der sich aus der Hauptstadt zu Wort meldete, ist der Aufstieg "seines" Vereins etwas ganz Besonderes: "Ich bin VfL-Fan durch und durch. Da laufen alle Auf- und Abstiege noch mal an einem vorbei. Der Himmel hier in Berlin weint Freudentränen." Gerland und Kuntz, einst erfolgreich im Ruhrpott, betonten bei Radio Bochum den Anteil der Klubführung um die Geschäftsführer Ilja Kaenzig und Sebastian Schindzielorz.

Die Bochumer Aufstiegshelden und Trainer Thomas Reis ließen es unterdessen krachen. Bevor er allerdings die erste Bierdusche über sich ergehen lassen musste, umarmte der Coach jeden Spieler, den er zu packen bekam. Der "Vater des Erfolgs" wusste, bei wem er sich für die Zweitliga-Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg zu bedanken hat: Der VfL bestach als geschlossene Einheit, als echte Mannschaft.

VfL Bochum: Alle Spieler haben gültige Verträge

"Ich brauche noch zwei, drei Tage, um das zu realisieren", sagte Reis. Der Coach hob die Konstanz seiner Mannschaft hervor, die er selbst in den Verein gebracht hat, nachdem er das Team am 6. September 2019 auf dem 17. Tabellenplatz von Robin Dutt übernommen hatte. Der Aufstieg ist die logische Fortführung der starken Leistungen der vergangenen Spielzeit, als Reis den VfL schon auf den achten Tabellenplatz führte.

Dabei trumpften Spieler wie Robert Tesche und Kapitän Anthony Losilla in dieser Saison groß auf, die mittlerweile ihren dritten Karriere-Frühling erleben. Zusammen mit hochveranlagten Talenten wie Abwehrmann Armel Bella Kotchap und etablierten Kräften wie Torjäger Simon Zoller und Spielmacher Robert Zulj formte Reis ein Team, das in der 2. Liga am regelmäßigsten Leistung ablieferte.

Die Prognosen für die Bundesliga sind gut. Alle Leistungsträger haben gültige Verträge und werden aller Voraussicht nach das Projekt Klassenerhalt an der Castroper Straße angehen.

Vor elf Jahren besiegelte ein 0:3 gegen Hannover 96 den Abstieg des VfL in die Zweitklassigkeit. In der gleichen Saison sicherte sich Schalke 04 die Vizemeisterschaft und Werder Bremen qualifizierte sich auf Rang drei für die Champions League. Auf alle drei Klubs wird der VfL Bochum in der kommenden Saison in der Bundesliga nicht treffen - die Bundesliga-Urgesteine sind abgestiegen. So haben sich die Zeiten geändert.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung