Cookie-Einstellungen
Fussball

HSV - SV Darmstadt: Das 1:2 im Liveticker zum Nachlesen

SID
Der HSV empfängt heute den SV Darmstadt 98.

In der 2. Bundesliga kassiert der Hamburger SV einen Rückschlag im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg. Hier könnt Ihr die Niederlage gegen den SV Darmstadt 98 im Liveticker nachlesen.

HSV vs. SV Darmstadt 1:2 (0:0)

Tore:0:1 (51.) Berko, 0:2 Dursun (60.), 1:2 (77.) Dudziak

Aufstellung
HSV

Ulreich - Vagnoman (61. Gyamerah), Heyer, Ambrosius, Leibold (89. Narey) - Gjasula (61. Kinsombi), Hunt, Dudziak - Wintzheimer (74. Meißner), Terodde, Kittel (74. Jatta)
Aufstellung
Darmstadt
Schuhen - Holland, Höhn, Pfeiffer (46. Mai), Bader - Rapp, Palsson, Kempe (90.+3. Herrmann), Starke (33. Honsak) - Berko (74. Mehlem), Dursun (74. Platte)
Gelbe KartenGjasula (6.), Dudziak (44.), Ambrosius 79.), Hunt (87.) / Rapp (40.), Berko (45.+2.), Palsson (49.)
Rote Karten

HSV - SV Darmstadt 98: 2. Liga im Liveticker zum Nachlsesen - 1:2

Fazit: Letztlich ist dem Hamburger SV der Ausgleich versagt geblieben, die Hausherren unterliegen dem SV Darmstadt 98 daheim mit 1:2. Dabei hatten die Rothosen wirklich alles unternommen, um heute etwas Zählbares in der Hansestadt behalten zu können. Die größeren Spielanteile verzeichneten die Jungs von Daniel Thioune ohnehin, nach dem Seitenwechsel steigerte sich der HSV auch kämpferisch. Nachdem es zunächst am Zug zum Tor fehlte, hatten die Hanseaten dann ihre Chancen. Zu nutzen wussten sie lediglich eine.

HSV - SV Darmstadt 98: Endergebnis 1:2

90.+7. | Nach einem letzten Volleyschuss von David Kinsombi aus etwa 14 Metern, den Marcel Schuehen sicher hält, ertönt der Schlusspfiff im Volksparkstadion.

90.+6. | Jetzt eilt Sven Ulreich mit nach vorn in den gegnerischen Strafraum. Kurz nacheinander gibt es noch zwei Ecken für die Gastgeber.

90.+5. | Jetzt geht es bei Marcel Schuhen weiter, der Spielbetrieb wird wieder aufgenommen. Doch so ganz schmerzfrei scheint der Torhüter nicht.

90.+3. | Unterdessen verlässt Tobias Kempe das Spielfeld. Dafür kommt Patrick Herrmann für die Schlussminuten. Während Schuhen noch behandelt wird, schöpft Markus Anfang sein Wechselkontingent restlos aus.

90.+2. | Bei einer Standardsituation wird es noch einmal turbulent. Mit einer Faustabwehr leitet Marcel Schuhen einen Konter über Tobias Kempe ein. Der wird von Robin Meißner in den Zweikampf gezwungen, holt clever einen Freistoß raus. Und da Schuhen liegen geblieben ist, gibt es eine Behandlungsunterbrechung.

90. | Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Vier Minuten Gnadenfrist gibt es noch für den HSV.

89.| Daniel Thioune zieht seinen letzten Trumpf. Der heißt Khaled Narey und nimmt den Platz von Tim Leibold ein.

87. | Offenbar wegen Meckerns fängt sich Aaron Hunt seine zweite Verwarnung in dieser Saison ein.

86. | Nach einer schnellen Freistoßausführung von Aaron Hunt, bringt David Kinsombi rechts im Strafraum eine Flanke auf den zweiten Pfosten an. Dort streckt sich Moritz Heyer vergeblich, erwischt die Kugel per Kopf nicht richtig.

84. | Jetzt fahren die Gäste mal wieder einen Entlastungsangriff. Zielstrebig zu Ende jedoch spielen die Hessen das jetzt schon lange nicht mehr. Es geht nur noch darum, Zeit zu gewinnen.

82. | Hochkarätige Chancen also bieten sich die Hausherren inzwischen. Doch so langsam wird die Zeit knapp.

80. | Von der linken Seite fliegt eine Flanke von Tim Leibold in den Sechzehner. In zentraler Position setzt Jeremy Dudziak zum Seitfallzieher an und schießt den Ball haarscharf am rechten Pfosten vorbei. Marcel Schuhen schaut dem Geschoss nur hinterther, wäre da völlig machtlos gewesen.

79. | Nach einem Zweikampf mit Mathias Honsak kassiert Stephan Ambrosius seine siebte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit.

TOOOR! HSV - SV Darmstadt 98 1:2

77. | Tooor für den HSV durch Jeremy Dudziak! Nun wird das stetige Bemühen der Hausherren belohnt. Rechts ind er Box beweist Bakary Jatta ein ganz feines Füßchen, flankt nach starker Ballannahme gefühlvoll mit dem rechten Außenrist. Auf Höhe des zweiten Pfostens wirft sich Jeremy Dudziak in die Hereingabe und köoft die Kugel aus etwa drei Metern ins Tor.

74. | Ferner wird auf Seiten der Hausherren Manuel Wintzheimer durch Robin Meißner ersetzt.

74. | Daniel Thioune holt Sonny Kittel vom Feld, um Bakery Jatta bringen zu können.

74. | Bei den Gästen hat Serdar Dursun sein Tagwerk vewrrichtet. Felix Platte übernimmt.

74. | Anschließend wird fleißig getauscht. Erich Berko verlässt den Rasen, den dafür Marvin Mehlem betritt.

73. | Längst haben die Video-Schiedsrichter Arne Aarnink und Markus Häcker die Szene auf dem Bildschirm. Dann wird auch Feldkollege Dr. Robert Kampka zum Monitor gebeten. Die Sichtung der Bilder ergibt, die Elfmeterentscheidung wird zurückgenommen.

72. | Elfmeter für den Hamburger SV! Simon Terodde schlägt halbrechts in der Box mit dem linken Fuß ein Luftloch. Von hinten gibt es leichten Kontakt von Serdar Dursun. Aber reicht das für einen Strafstoß?

70. | Darmstadt kontert munter drauf los - mit Tobias Kempe, Mathias Honsak und Erich Berko, der halbrechts in der Box zum Rechtsschuss kommt. Wiederholt dürfen sich die Gastgeber bei Sven Ulreich bedanken, der mit seiner Parade einen weiteren Gegentreffer verhindert.

67. | Halbrechts in Strafraumnähe visiert Manuel Wintzheimer mit dem linken Fuß das lange Eck an. Doch dem Schuss fehlt es an Tempo. So schnappt sich Marcel Schuhen die Pille ohne Probleme.

65. | Auf der rechten Seite bestreiten Erich Berko und Tim Leibold ein Laufduell. Letzterer geht zu Boden und reklamiert ein Foul. Während Berko allein im Sechzehner angelangt ist, ertönt mit Verspätung der Pfiff. Glück für den HSV!

63. | Noch ist Zeit für den HSV. Eine Flanke von Sonny Kittel köpft Stephan Ambrosius aus zentraler Position links am Kasten von Marcel Schuhen vorbei.

61. | Zugleich wird Klaus Gjasula durch David Kinsombi ersetzt.

61. | Jetzt reagiert Daniel Thioune erstmals, bringt zwei frische Leute. Für Josha Vagnoman soll es ab sofort Jan Gyamerah richten.

TOOOR! HSV - SV Darmstadt 98 0:2

60. | Tooooor für Darmstadt durch Serdar Dursun! Aus halbrechter Position bringt Matthias Bader einen Linksschuss an, der abgeläscht wird. Der Ball fällt danach im Zentrum vor die Füße vor Serdar Dursun, der das Spielgerät aus zehn Metern mit dem rechten Fuß an Sven Ulreich vorbei in die Kiste befördert. So markiert Darmstadts Topstürmer seinen 17. Saisontreffer.

59. | Erst jetzt bemüht sich mal ein HSV-Spieler um einen Abschluss, Jeremey Dudziak jedoch wird bei seinem Linksschuss aus der Distanz abgeblockt.

56. | Aktuell schaffen es die Hamburger gar nicht bis in den Sechzehner. Das wissen die Darmstädter zu verhindern.

54. | Trotz allen Bemühens tun sich die Hausherren schwer, eine sofortige Reaktion auf die Beine zu stellen. Natürlich strotzen die Gäste jetzt auch vor Selbstvertrauen, haben schließlich bemerkt, wie gut ihre Taktik heute aufgeht.

52. | Mathias Honsak bietet sich die Gelegenheit, umgehend nachzulegen. Der Österreicher taucht erneut links in der Box auf, zieht diesmal selbst mit dem linken Fuß ab. Mit der linken Hand pariert Sven Ulreich großartig und bewahrt den HSV vor einem weiteren Gegentreffer.

TOOOR! HSV - SV DARMSTADT 98 0:1

51. | Tooor für Darmstadt! Zunächst hat der HSV eine Großchance. Von der rechten Seite bringt Josha Vagnoman den Ball in die Mitte, wo Simon Terodde sechs Meter vor dem Tor um Zentimeter zu spät kommt. Marcel Schuhen nimmt den Ball auf und leitet mit seinem Abschlag auf Mathias Honsak den Gegenangriff ein. Dieser marschiert links in den Sechzehner, lässt sich nicht mehr stoppen und spielt den Ball in den Torraum. Dort braust Erich Berko heran und befördert den Ball aus kurzer Distanz in die Maschen zu seinem ersten Saisontor.

49. | Wegen eines Fouls an Jeremy Dudziak fängt sich Victor Palsson seine sechste Gelbe Karte der Saison ein.

48. | Über die linke Seite greift der HSV an. Jeremy Dudziak spielt Richtung Mitte zu Simon Terodde, der mit viel Übersicht nach hinten ablegt. Halblinks in der Box zieht Manuel Wintzheimer mit dem rechten Fuß ab. Den Flachschuss schnappt sich Marcel Schuhen.

46. | Ohne personelle Veränderungen schickt Daniel Thioune seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.

46. | Zur Pause wechselt Markus Anfang ein zweites Mal. Patric Pfeiffer bleibt in der Kabine. Dafür spielt ab sofort gegen Lars Lukas Mai.

46. | Das Runde rollt wieder über das Grüne.

Halbzeit | Noch sind keine Tore gefallen im Volksparkstadion. Zwischen dem Hamburger SV und dem SV Darmstadt 98 steht es nach 45 Minuten 0:0. Die Hausherren waren vor allem zu Beginn die aktivere Mannschaft, verzeichneten aber auch insgesamt die größeren Spielanteile. Allerdings erwiesen sich die Gäste als glänzend eingestellt, ließen dem Gegner beinahe gar nichts zu. Darüber hinaus fanden die Lilien eine nahezu perfekte Balance zwischen Defensive und Offensive, wurden somit zunehmend mutiger.

HSV - Darmstadt 98: Halbzeit

45.+4. | Dann bittet Schiedsrichter Dr. Robert Kampka die Akteure zur Pause in die Kabinen.

45.+2. | Nach einem Zweikampf mit Klaus Gjasula sieht Erich Berko Gelb, wird somit zum zweiten Mal in dieser Saison verwarnt.

45.+1. | Links im Sechzehner tanzt Jeremy Dudziak die Darmstädter Nicolai Rapp und Matthias Bader aus, spielt die Kugel von der Grundlinie zu Simon Terodde. Der Torjäger schießt auf Höhe des ersten Pfostens direkt mit dem linken Fuß. Der Versuch aus fünf Metern landet in den Fängen von Marcel Schuhen.

45. | Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

44. | Wegen eines taktischen Fouls im Mittelkreis gegen Mathias Honsak fängt sich Jeremy Dudziak seine zweite Gelbe Karte der Saison ein.

42. | Hamburgs letzter nennenswerter Torschuss liegt mittlerweile 20 Minuten zurück. Nach vorn tut sich bei den Rothosen trotz allen Bemühens kaum noch etwas. Das läuft richtig zäh.

40. | Tim Leibold und Nicolai Rapp rutschen nahe der Seitenlinie zum Ball. Letzterer kommt einen Moment zu spät und sieht nach dem Zusammenprall die Gelbe Karte. Das ist seine siebte Verwarnung der laufenden Spielzeit.

38. | Aus einer gesicherten Defensive tun die Lilien jetzt regelmäßig etwas nach vorn. Das schaut sehr ausgewogen aus, was die Hessen hier veranstalten. Dem HSV macht man damit das Leben richtig schwer.

36. | Von der linken Seite tritt Tobias Kempe einen Freistoß für die Gäste mit dem rechten Fuß und Zug zum Tor. Unter Bedrängnis kann Serdar Dursun seinen Kopfball nicht gezielt setzen. Die Hamburger befördern die Kugel unabsichtlich in Richtung Tor, weil zudem Victor Palsson und Immanuel Höhn nachsetzen. Sven Ulreich zeigt einen starken Reflex. Danach löst sich die unübersichtliche Szene auf.

33. | Dann wird die Vermutung zur Realität. Tim Skarke geht zur Bank, muss für heute passen und wird durch Mathias Honsak ersetzt.

31.|Noch immer ist Tim Skarke nicht zurück. Auf der Bank der Gäste herrscht reges Treiben. Offenbar muss ein Spielerwechsel vorgenommen werden.

29. | Skarke tut sich dabei weh, sitzt auf dem Rasen und muss um eine Behandlungspause bitten. Die Betreuer eilen herbei.

28. | Über eine Ecke gelangen die Hamburger in den Sechzehner. Im weiteren Verlauf segelt noch ein langer Ball halblinks in die Box. Dort steigt Aaron Hunt zum Kopfball hoch. Das Ding aber fängt Marcel Schuhen dann ab.

25. | Rechts von der Grundlinie zieht Tim Skarke den Ball in die Mitte. Das ist eine Sache für Sven Ulreich, doch der Keeper lässt die Kugel unbedrängt fallen. Und Serdar Dursun steht direkt daneben, vermag aber kein Kapital draus schlagen.

24. | Jetzt zeigen sich die Gäste mal wieder, erarbeiten sich einen Eckstoß von der rechten Seite. Die hohe Hereingabe von Tobias Kempe findet den Kopf von Victor Palsson. Der Isländer schädelt die Pille aus etwa sieben Metern knapp die Querlatte.

22. | Aus der zweiten Reihe zieht Sonny Kittel nach einem Zuspiel von Tim Leibold ab. Der Rechtsschuss fliegt rechts am Kasten von Marcel Schuhen vorbei.

20. | Mit einem klugen Pass findet Aaron Hunt rechts drüben am Sechzehner Josha Vagnoman. Dessen flache Hereingabe nimmt Manuel Wintzheimer aus etwa elf Metern direkt mit dem rechten Fuß. Der Schuss gerät nicht platziert genug und wird von Marcel Schuhen gehalten.

18. | In Folge eines Hamburger Freistoßes von der linken Seite bekommen die Darmstädter den Ball nicht weg. Letztlich bietet sich Sonny KIttel links in der Box eine verheißungsvolle Schussposition. Doch das Kunstleder rutscht dem Mittelfeldspieler etwas über den linken Spann und rauscht am kurzen Eck vorbei.

15. | Mit etwas Glück springt der Ball auf der linken Seite in den Lauf von Manuel Wintzheimer. Der hat freie Bahn, bekommt erst am Sechzehner Gesellschaft, lässt den Gegenspieler dort mit einem Haken zur Mitte aussteigen. Im Anschluss macht es der Stürmer nicht selbst, sucht den Pass in die zu einem Mitspieler - und der kommt nicht an.

13. | Darmstadt steht sehr gut und stört den Gegner bereits frühzeitig - also an der Mittellinie. Daher tun sich die Gastgeber schwer, überhaupt in die gegnerische Hälfte zu gelangen.

11. | Anschließend beruhigt sich das Geschehen auf dem Rasen schnell wieder. Weiterhin ist vorwiegend der HSV in Ballbesitz, weiß mit der Kugel aber nicht viel anzufangen. An Tempo fehlt es dem Spiel derzeit völlig.

9. | Dann bietet sich den Hausherren plötzlich Platz. Jeremy Dudziak ist auf der rechten Seite unterwegs, sieht den mitgelaufenen Sonny Kittel. Der eine Darmstädter Verteidiger steht da auf verlorenem Posten, doch der Pass von Dudziak kommt nicht präzise genug, den erwischt Kittel nicht.

7.|Um den fälligen Freistoß für die Gäste kümmert sich Tobias Kempe. Dessen Ball jedoch segelt rechts am Gehäuse von Marcel Schuhen vorbei.

6. | Nach dem zweiten herzhaften Einsteigen in dieser Anfangsphase ist Klaus Gjasula frühzeitig fällig. Wegen eines Fouls an Matthias Bader ist Schiedsrichter Kampka schnell mit der Gelben Karte zur Stelle - der dritten in dieser Saison für den defensiven Abräumer.

6. | Tobias Kempe kümmert sich um den Eckstoß von der linken Seite. Dessen Hereingabe wird im Strafraum von Erich Berko per Kopf verlängert. Der Ball würde das lange Eck verfehlen, doch ein Hamburger will auf Nummer sicher gehen. So bleibt die Szene heiß, bis Sven Ulreich das Spielgerät aus der Gefahrenzone faustet.

5. | Nach einem Ballgewinn im Mittelkreis schalten die Lilien mal schnell um, verlagern den Angriff auf die linke Seite. Von dort gelangt Erich Berko in den Sechzehner und holt die erste Ecke der Partie raus.

3. | Viel läuft bislang nicht zusammen. Darmstadt ist fürs Erste nicht daran interessiert, etwas fürs Spiel zu tun. Der HSV führt daher überwiegend den Ball, kommt allerdings nicht über Ansätze hinaus.

1.| Der Ball rollt! Soeben ertönt der Anpfiff bei ungemütlichen sechs Grad. Der bewölkte Hamburger Himmel droht mit feuchten Unannehmlichkeiten. Aktuell allerdings regnet es nicht, womit sich der Rasen in guter Verfassung präsentiert.

Vor Beginn

Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Dr. Robert Kampka betraut. Der 39-jährige Bundesliga-Referee kommt zu seinem 88. Einsatz im deutschen Fußball-Unterhaus. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Jonas Weickenmeier und Marcel Gasteier. Als vierter Offizieller fungiert Eric Müller.

Vor Beginn

Übrigens ging die Hinrundenpartie vom 11. Spieltag Mitte Dezember zugunsten der Hamburger über die Bühne, die in Darmstadt durch den späten Siegtreffer von Simon Terodde (87.) mit 2:1 gewannen. Ein Heimspiel jedoch konnte der HSV gegen die Lilien noch nicht für sich entscheiden, seit beide Klubs ab 2018 gemeinsam in der 2. Liga zugange sind. Im März 2019 lagen die Hessen früh 0:2 zurück, um am Ende mit 3:2 die Oberhand zu behalten. Der letzte Hamburger Heimsieg geht auf Bundesligazeiten zurück. Im November 1981 feierten die Hanseaten beim 6:1 den letzten von insgesamt nur drei Pflichtspielheimsiegen gegen Darmstadt.

Vor Beginn

Die Hamburger bauen darauf, das ihr bester Angriff der Liga (56 Saisontore) heute gegen die drittschwächste Defensive (46 Gegentreffer) etwas auszurichten vermag. Die Rothosen verspielten zwar zuletzt in Hannover eine Drei-Tore-Führung (3:3), sind dennoch seit vier Partien ohne Niederlage. Die letzte steckte man Anfang März im Derby bei den Kiezkickern ein (0:1). Zu Hause hatten die Hanseaten in diesem Kalenderjahr noch gar nicht das Nachsehen. Anfang Dezember stand man im Volksparkstadion letztmals mit leeren Händen da, als Hannover 96 alle drei Punkte mit auf die Heimreise nahm (0:1). Seither fanden an dieser Stelle sieben Begegnungen statt, von denen der HSV fünf gewann.

Vor Beginn

Jüngst setzte es für die Lilien am Ostersonntag eine 1:2-Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf. Auswärts hingegen haben die Hessen zuletzt zweimal nicht verloren, in Paderborn 3:2 gewonnen und in Braunschweig einen Punkt geholt (1:1). Die letzte Pleite in der Fremde setzte es im Februar beim 2:3 auf St. Pauli. In der Rückrunde ergatterten die 98er tatsächlich exakt genauso viele Punkte wie der HSV (14).

Vor Beginn

Aus tabellarischer Sicht empfängt der Zweite den Zwölften. Zwischen beiden Mannschaften liegen 18 Punkte. Für den HSV geht es darum, sich vom punktgleichen Verfolger Greuther Fürth abzusetzen und die viertplatzierten Kielern auf Distanz zu halten. Bis dahin beträgt das Polster derzeit vier Punkte - genau wie übrigens zum Spitzenreiter VfL Bochum. Auf der Gegenseite sollten die Darmstädter auch noch ein paar Pünktchen sammeln, um nicht noch in Schwierigkeiten zu geraten. Das aktuelle Guthaben zur Abstiegszone ist schließlich nur sechs Zähler groß.

Vor Beginn

Bei den Gästen gibt es ebenfalls drei Umstellungen. Markus Anfang setzt Patrick Herrmann, Marvin Mehlem und Fabian Schnellhardt auf die Bank. Dafür rücken Matthias Bader, Victor Palsson (zurück nach Gelbsperre) und Tobias Kempe in die Darmstädter Startelf.

Vor Beginn

Auf Seiten der Hausherren nimmt Daniel Thioune im Vergleich zum letzten Punktspiel drei Veränderungen vor. Anstelle von Jan Gyamerah (Bank), Amadou Onana (Gelbsperre) und Bobby Wood (Bank) rutschen Klaus Gjasula, Jeremy Dudziak und Simon Terodde in die Hamburger Anfangsformation.

HSV - SV Darmstadt 98: Die Aufstellungen

HSV: Ulreich - Vagnoman, Heyer, Ambrosius, Leibold - Gjasula, Hunt, Dudziak - Wintzheimer, Terodde, Kittel

Darmstadt: Schuhen - Holland, Höhn, Pfeiffer, Bader - Rapp, Palsson, Kempe, Starke - Berko, Dursun

HSV - SV Darmstadt 98: 2. Liga heute live im TV und Livestream

Das Duell zwischen dem HSV und dem SV Darmstadt 98 wird nicht im Free-TV übertragen. Wie alle Partien der 2. Liga zeigt auch hier Sky die vollen 90 Minuten live und exklusiv.

Die Vorberichterstattung beginnt um 18 Uhr. Kommentator auf Sky Sport 2 HD ist Jürgen Schmitz.

Neben dem TV-Angebot könnt Ihr die Partie auch im Livestream verfolgen. Hier stehen euch die Varianten Sky Go und Sky Ticket zur Verfügung.

2. Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.VfL Bochum2750:272354
2.Hamburger SV2756:332350
3.SpVgg Greuther Fürth2751:321950
4.Holstein Kiel2639:251446
5.Fortuna Düsseldorf2739:37243
6.Karlsruher SC2739:33642
7.1. FC Heidenheim2738:35342
8.FC Sankt Pauli2741:43-238
9.FC Erzgebirge Aue2736:37-137
10.Hannover 962640:33736
11.SC Paderborn 072735:34135
12.SV Darmstadt 982743:46-332
13.1. FC Nürnberg2735:41-632
14.SSV Jahn Regensburg2628:33-531
15.VfL Osnabrück2625:40-1526
16.Eintracht Braunschweig2723:46-2326
17.SV Sandhausen2729:47-1825
18.Würzburger Kickers2729:54-2519
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung