Cookie-Einstellungen
Fussball

2. Liga: Greuther Fürth schlägt Holstein Kiel im Topspiel - vier Teams gleichauf

SID
Havard Nielsen bejubelt seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1.

Das Aufstiegsrennen in der 2. Bundesliga beginnt nach dem 22. Spieltag quasi bei Null. Vier Teams mit jeweils 42 Punkten kämpfen um die Spitze, nachdem Greuther Fürth am Montag den Bayern-Pokalschreck Holstein Kiel mit 2:1 (1:1) besiegte (die Highlights im Video).

Tabellenführer trotz drei Spielen in Folge ohne Sieg bleibt der Hamburger SV (Tordifferenz +20), dahinter folgen Fürth (+18), Bochum (+17) und Kiel (+15).

Unglücksrabe Alexander Mühling (83.) bescherte den unterlegenen, aber effektiven Fürthern mit seinem Eigentor den Sieg. Joshua Mees (4.) hatte die auswärts bis dato ungeschlagenen Gäste in Führung gebracht, Havard Nielsen (27.) gelang der Ausgleich.

"Wir haben gegen einen direkten Konkurrenten gewonnen. Ich bin stolz auf die Mannschaft, ein ganz wichtiger Sieg. Jetzt haben wir den Klassenerhalt gesichert", scherzte Fürths Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi bei Sky. "Wir wollen das Maximale erreichen", fügte er ernst gemeint hinzu.

Azzouzi gilt als Vater des Erfolgs der Kleeblätter. Fürth steht immerhin mit dem jüngsten Kader der 2. Liga auf einem direkten Aufstiegsrang. Die Bild brachte ihn zuletzt sogar als möglichen Nachfolger für den scheidenden Sportchef Jochen Schneider beim FC Schalke 04 ins Spiel. Einen Wechsel zu Königsblau schloss Azzouzi mit einem kurzen "Nein" aber aus.

Greuther Fürth mit Fehlstart gegen Holstein Kiel

Dank des Erfolgs gegen Kiel steckt Fürth schließlich mittendrin im Aufstiegsrennen. Danach sah es zunächst nicht aus. Nach nicht einmal 240 Sekunden kombinierte Kiel schnell nach vorne und die flache Hereingabe von Fabian Reese fand in der Mitte den Fuß von Mees.

Die Hausherren, bei denen Julian Green wegen eines positiven Coronatests kurzfristig ausfiel, kämpften sich mühsam ins Spiel. Nach gut einer halben Stunde flankte David Raum in die Mitte, Nielsen schraubte sich hoch und brachte aus 14 Metern einen harten und präzisen Kopfball zustande.

Kiel schüttelte sich und verpasste durch Reese aus halbrechter Position nur um Zentimeter die neuerliche Führung (33.), auch nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Bild. Fürth benötigte eine scharfe Ecke von Top-Vorbereiter Raum, um das Spiel zu gewinnen. Für Kiel war es die erste Auswärtsniederlage in dieser Saison.

Zudem verletzte sich Innenverteidiger Stefan Thesker. Der 29-Jährige, der Anfang des Jahres schon mit einem Muskelfaserriss fehlte, wurde nach 65 Minuten ausgewechselt und an der Ferse behandelt. Eine Diagnose steht noch aus.

Greuther Fürth - Holstein Kiel: Die Aufstellungen

Fürth: Sascha Burchert - Meyerhöfer, Barry, Bauer, Raum - Stach, Sarpei - Leweling (46. Tillman), Nielsen, Hrgota (88. Kehr) - Abiama (90. Asta). - Trainer: Leitl

Kiel: Gelios - Dehm, Wahl, Thesker (65. Lorenz, 87. Arslan), Kirkeskov - Meffert - Mühling, Hauptmann (86. Girth) - Mees (78. Porath), Reese - Lee. - Trainer: Werner

Die Tabelle der 2. Liga

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Hamburger SV2248:282042
2.SpVgg Greuther Fürth2243:251842
3.VfL Bochum2240:231742
4.Holstein Kiel2236:211542
5.Karlsruher SC2236:30636
6.Fortuna Düsseldorf2232:29336
7.Hannover 962233:25833
8.1. FC Heidenheim2130:27332
9.FC Erzgebirge Aue2231:30132
10.SC Paderborn 072126:24230
11.FC Sankt Pauli2236:40-428
12.1. FC Nürnberg2229:34-526
13.SSV Jahn Regensburg2224:29-526
14.SV Darmstadt 982234:39-525
15.VfL Osnabrück2222:34-1222
16.Eintracht Braunschweig2221:43-2220
17.SV Sandhausen2225:44-1918
18.Würzburger Kickers2225:46-2115
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung