Fussball

HSV, News und Gerüchte: Kündigungsklausel bei Bernd Hoffmann greift wohl wegen Coronakrise nicht

Von SPOX
Bernd Hoffmann (l.) ist nicht mehr Vorstandsboss beim HSV - Marcell Jansen (r.) ist der neue starke Mann.

Dem entlassenen Vorstandsvorsitzenden des HSV Bernd Hoffmann winkt noch ein hoher Geldbetrag. Die Rothosen führen Kurzarbeit bei einigen Mitarbeitern ein und die Profis sind zu einem Gehaltsverzicht bereit. Alle News und Gerüchte zum Hamburger SV gibt es hier.

HSV: Ex-Vorstandsvorsitzender Bernd Hoffmann winkt hoher Geldbetrag

Bernd Hoffmann könnte nach seiner Entlassung als Vorstandsvorsitzender von den Hanseaten eine hohe Geldsumme erhalten. Das berichtet das Hamburger Abendblatt.

Demnach war in Hoffmanns bis 2021 befristeten Vertrag eine Kündigungsklausel enthalten. Diese hätte offenbar gegriffen, wenn der HSV vier Wochen vor dem 30. Juni 2020 weiterhin als Zweitligist festgestanden hätte.

Durch die Coronakrise dürfte zu diesem Zeitpunkt das sportliche Abschneiden des HSV in dieser Spielzeit noch nicht feststehen, weswegen Hoffmann wohl ein weiteres Jahresgehalt von 480.000 Euro zustehen dürfte.

Im Falle eines Aufstiegs in dieser Saison winkt Hoffmann laut dem Abendblatt zusätzlich noch eine Prämie. Diese wird auf circa ein weiteres Jahresgehalt taxiert.

HSV: Vorstände und Aufsichtsrat

NamePosition
Jonas BoldtVorstand Sport
Frank WettsteinVorstand Finanzen, Recht und Personal
Marcell JansenPräsident, Aufsichtsratsvorsitzender
Andreas PetersStellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats
Markus FrömmingAufsichtsratsmitglied
Felix GoedhartAufsichtsratsmitglied
Michael KrallAufsichtsratsmitglied

Hamburger SV führt Kurzarbeit ein

Beim Hamburger SV gehen ab April mehr als 100 Mitarbeiter für zwei Monate in Kurzarbeit. Eine entsprechende Betriebsvereinbarung bestätigte der Klub am Mittwoch.

"Höchste Priorität hat für uns der langfristige Erhalt aller Arbeitsplätze unserer Stammbelegschaft", sagte Finanzvorstand Frank Wettstein. Die Betriebsvereinbarung gilt bis zum 31. Mai.

Bei der Kurzarbeit wird beim HSV in zwei Gruppen unterschieden, deren Arbeitszeit auf 0 beziehungsweise 50 Prozent reduziert ist. "Bei allen Überlegungen und Planungen steht für uns immer auch die Sozialverträglichkeit im Mittelpunkt", sagte Wettstein.

HSV-News: Profis zu Gehaltsverzicht bereit

Um den Verein in der schwierigen Phase entgegen zu kommen, wollen die Profis des Hamburger SV auf Gehalt verzichten. Sowohl Trainer als auch Spieler seien dazu bereit.

Dies habe das Team von Trainer Dieter Hecking dem Abendblatt zufolge schon dem Klub vor einigen Tagen signalisiert. "Wir freuen uns sehr über diese Haltung und die sofortige Sensibilität für unsere Gesamtorganisation", sagt Sportvorstand Jonas Boldt.

Boldt gab an, dass er sich mit dem Mannschaftsrat zusammensetzen und in "detaillierte Gespräche" treten wolle, "sobald noch etwas absehbarer ist, wann, wie und ob die aktuelle Saison beendet werden kann, was wir alle hoffen".

2. Liga: Obere Tabellenhälfte nach dem 25. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Arminia Bielefeld2550:242651
2.VfB Stuttgart2541:281345
3.Hamburger SV2548:282044
4.1. FC Heidenheim2534:26841
5.SpVgg Greuther Fürth2537:33436
6.SV Darmstadt 982531:31036
7.Holstein Kiel2538:38034
8.FC Erzgebirge Aue2534:34034
9.Hannover 962534:37-332
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung