Fussball

Hamburger SV, News und Gerüchte: HSV plant drei interne Testspiele vor Liga-Restart

Von SPOX
Dieter Hecking plant mit seinem Team drei Testspiele vor Liga-Wiederbeginn.

Der HSV will vor Wiederbeginn der Liga drei interne Testspiele absolvieren. HSV-Ersatzkeeper Julian Pollersbeck wehrt sich gegen Vorwürfe, er sei unprofessionell. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum Hamburger SV.

HSV-News: Hecking plant drei Testspiele vor Liga-Neustart

Wenn die komplette Mannschaft wieder gemeinsam trainieren darf, plant Trainer Dieter Hecking drei interne Testspiele "elf gegen elf", damit die Mannschaft wieder in Rythmus kommt. Das berichtet die Bild. Am Dienstag starteten die Hamburger in die dritte Trainingswoche, jedoch weiterhin in Kleingruppen mit je sechs Feldspielern, einem Torwart und einem Trainer. Die Einheiten werden im Laufe des Tages in drei Schichten im Volksparkstadion geheim absolviert.

Die Spieler sind motiviert. "Es wäre eine große Freude, endlich wieder Fußball spielen zu dürfen. Ich denke, wir wären fit, wenn es losgehen sollte. Wir hatten bislang ein Top-Training. Ich denke auch, dass die bisherigen Kleingruppen-Einheiten uns gut getan haben", wird Innenverteidiger Rick van Drongelen von der Bild zitiert.

Es wird auch geprüft, ob U21-Spieler Anssi Suhonen aus Finnland einreisen darf, um den Kader zu verbreitern. Falls am 9. Mai die Liga wieder losgeht, hat Hecking zweieinhalb Wochen Zeit um seine Truppe für den Aufstiegskampf vorzubereiten.

Pollersbeck weist Anschuldigungen zurück: "Habe immer alles gegeben"

HSV-Ersatzkeeper Julian Pollersbeck hat auf die Vorwürfe, er sei unprofessionell, geantwortet. "Ich glaube, dass es niemanden glücklich machen würde, wenn er über sich falsche Behauptungen liest. Ich kann auf jeden Fall von mir sagen, dass ich sowohl im Training als auch in den Spielen immer alles gegeben habe und geben werde", sagte er gegenüber Rautenperle.

Der 25-Jährige war in der vergangenen Saison noch Stammkeeper, bis er von Daniel Heuer Fernandes abgelöst wurde. Jetzt meldet sich Pollersbeck mit einer Kampfansage zurück. "Ferro ist die Nummer eins, weil er gut spielt. Natürlich würde ich nie nein sagen, wenn der Trainer mich fragt, im Gegenteil. Aber es wäre vermessen, jetzt irgendwas zu erwarten. Ich kann nur weiter arbeiten und alles geben."

Ob er in Zukunft wieder als Nummer eins tätig sein wird, bleibt offen. "Er wird sich strecken müssen", sagte HSV-Trainer Dieter Hecking in der MOPO. Pollerbecks Vertrag läuft noch bis 2021

2. Bundesliga-Tabelle: Stand nach 25 Spieltagen

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Arminia Bielefeld2550:242651
2.VfB Stuttgart2541:281345
3.Hamburger SV2548:282044
4.1. FC Heidenheim2534:26841
5.SpVgg Greuther Fürth2537:33436
6.SV Darmstadt 982531:31036
7.Holstein Kiel2538:38034
8.FC Erzgebirge Aue2534:34034
9.Hannover 962534:37-332
10.SSV Jahn Regensburg2536:42-632
11.FC Sankt Pauli2533:32130
12.VfL Osnabrück2532:35-329
13.SV Sandhausen2530:33-329
14.1. FC Nürnberg2534:45-1129
15.VfL Bochum2540:45-528
16.SV Wehen Wiesbaden2531:43-1225
17.Karlsruher SC2533:46-1324
18.SG Dynamo Dresden2525:41-1624

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung