Fussball

Hamburger SV, News und Gerüchte: Präsident Marcel Jansen mit Kritik an Vorstandsvoritzendem Bernd Hoffmann

Von SPOX
Marcell Jansen ist seit 2019 HSV-Präsident.

HSV-Präsident Marcell Jansen hat den Vorsitzenden Bernd Hoffmann bei einer Aufsichtsratsitzung wohl scharf kritisiert. In Zeiten der Coronakrise hilft die Düsseldorfer EG den HSV-Profis außerdem mit Fitnessgeräten aus.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den Hamburger SV.

HSV: Präsident Jansen mit Kritik an Bernd Hoffmann

Wie die Bild berichtet kam es am vergangenen Donnerstag wohl zu einer Aufsichtsrats-Sitzung im Volkspark, in deren Folge HSV-Präsident Marcell Jansen den Aufsichtsratvoritzenden Bernd Hoffmann offen im Gremium kritisiert haben soll. Demnach habe Jansen die schlechte Stimmung im HSV-Vorstand moniert. Auch bei manchen Geschäftsleuten in der Hansestadt soll - laut Jansen - Hoffmann keine allzu hohen Beliebtheitswerte besitzen.

Um den 55-Jährigen tun sich wohl immer stärkere Gräben auf. Hoffmann werden Alleingänge und Einmischungen in die Bereiche seiner Kollegen vorgeworfen, zudem, so der intern geäußerte Verdacht, sei Hoffmann vor allem darauf erpicht, seinen bis Sommer 2021 laufenden Vertrag zügig verlängern zu lassen. Es soll dennoch das erste Mal gewesen sein, dass Jansen bei einer Ratssitzung so vehement gegen Hoffmann geschossen haben soll.

DEG hilft HSV-Profis mit Fitnessgeräten aus

Weil Joel Pohjanpalo und Jordan Louis Beyer derzeit bei ihren Familien in Nordrhein-Westfalen weilen und entsprechend nicht mit Fitness-Geräten ihres Vereins versorgt werden konnten, sprang die Düsseldorfer EG aus der DEL in die Bresche. Die Rheinländer stellten sowohl Pohjanpalo als auch Beyer ein Fahrrad-Ergometer zur Verfügung.

"Auch der Profisport muss in diesen Tagen zusammenhalten. Als die Anfrage des HSV kam, haben wir deshalb gerne und schnell geholfen. Solidarität auf allen Ebenen ist angesagt", sagte Niki Mondt, Sportlicher Leiter der DEG. HSV-Sportvorstand Jonas Boldt lobte die "tolle Solidarität". Wie in vielen anderen Vereinen ruht auch in Hamburg derzeit der reguläre Trainingsbetrieb aufgrund der Pandemie.

Hamburger SV: Vertragspoker um Vagnoman geht weiter

Eigentlich galt der neue Vertrag von Josha Vagnoman, der den Linksverteidiger bis 2024 an die Rothosen binden sollte, schon als unterschrieben. Dennoch zieht sich der Vertragspoker zwischen dem HSV und Vagnoman nun schon Monate in die Länge.

Die HSV-Entscheidungsträger sollen ob immer neuer Beanstandungen von Vagnomans Beratern nun sogar so sehr genervt sein, dass man zuletzt sogar erwägt haben soll, das Angebot komplett zurückziehen.

Dazu soll es nach Informationen der MOPO aber nicht kommen - vor allem weil der Verein sein, lediglich bis Sommer 2021 gebundenes, Talent grundsätzlich behalten will. Auch die Vagnoman-Seite geht davon aus, den Vertrag in Kürze endlich unterschreiben zu können.

Josha Vagnoman: Leistungsdaten 19/20

WettbewerbeSpieleToreVorlagen
2. Bundesliga71-
DFB-Pokal1--
GESAMT81-
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung