Cookie-Einstellungen
Fussball

"Wir holen uns die drei Punkte"

Von Jöran Landschoff
Peter Stöger gibt sich vor der Heimpremiere der Kölner selbstbewusst
© getty

Am Sonntag um 15.30 Uhr kommt es zum Zweitliga-Knaller zwischen dem 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf. FC-Trainer Peter Stöger ist selbstbewusst, bescheinigt dem Gegner aber eine gute Qualitäten.

Das erste Rheinderby zwischen dem 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf seit 14 Jahren wird das erste Heimspiel von Kölns neuem Coach Stöger. "Wir holen uns die drei Punkte am Sonntag", kündigte der 47-Jährige im "Express" an.

Der Trainer will sich auch nicht von den Anhängern der Fortuna beirren lassen, die in den vergangenen Tagen in ganz Köln ö-Punkte auf allen Schildern mit der Aufschrift "Köln" entfernten. "Ich habe kein riesiges Problem damit. Sollen sie Punkte klauen", so der Trainer.

Fortuna hat Stöger imponiert

Trotzdem wisse er, dass er sich nicht auf die unvergleichliche Atmosphäre einstellen kann. "Es wird etwas Außergewöhnliches für mich sein", erklärte Stöger.

Dem Gegner zollte er Respekt, lobte die Leistung der Mannschaft von Trainer Mike Büskens beim 1:0-Sieg gegen Energie Cottbus am vergangenen Montag: "Was ich gesehen habe, hat mir imponiert. Das ist eine zweikampfstarke und robuste Mannschaft, die sich diesen Sieg erarbeitet und auch verdient hat."

Im Derby wird womöglich die gleiche Mannschaft zum Einsatz kommen, die vor einer Woche 1:1 gegen Dynamo Dresden spielte. "Jeder, der in Dresden zum Einsatz gekommen ist, hätte eine Nominierung für die Startelf verdient", erklärte Stöger.

Peter Stöger im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung