Cookie-Einstellungen
Fussball

Union Berlin holt Hannovers Eggimann

Von Adrian Bohrdt
Mario Eggimann kam in dieser Saison in 22 Ligaspielen und acht Europa-League-Spielen zum Einsatz
© getty

Innenverteidiger Mario Eggimann wechselt ablösefrei von Hannover 96 zum Zweitligisten Union Berlin. Der 32-Jährige soll in Berlin als Führungsspieler agieren und sucht bei Union eine neue Herausforderung.

Sein neuer Vertrag gilt auch für die Bundesliga.

"Ich bin sehr gespannt auf die neue Aufgabe und freue mich auf Union. Wenn ich Dinge tue, dann aus Überzeugung und mit ganzer Kraft. Ich habe mir Köpenick bereits angeschaut und werde mit meiner Familie hierher ziehen", wird Eggimann auf der Union-Vereinshomepage zitiert.

Er sehe bei Union eine "beachtliche Entwicklung" und wolle dabei künftig mithelfen: "Deshalb habe ich mich für Union entschieden."

Finanziell bessere Angebote

Auch Nico Schäfer, Leiter der Lizenzspielerabteilung der Berliner, freut sich über den gelungenen Transfer: "Mario hat sich trotz anderer, höher dotierter Angebote für den Wechsel zu uns entschieden. Die Verpflichtung eines Stammspielers aus der Bundesliga ist nicht alltäglich für uns und zeigt, dass unser Weg mit großem Interesse verfolgt wird."

Eggimann war im Sommer 2008 für 1,4 Millionen Euro vom Karlsruher SC nach Hannover gewechselt. In der abgelaufenen Saison absolvierte er 22 Bundesligaspiele (ein Tor, eine Vorlage), sowie insgesamt acht Partien in der Europa League. Der Vertrag des Schweizers bei Union läuft bis zum 30. Juni 2015 mit Option auf ein weiteres Jahr, und ist für die erste und die zweite Bundesliga gültig.

Mario Eggimann im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung