Cookie-Einstellungen
Fussball

FIFA bestätigt: Ukraine beantragt Verschiebung des WM-Playoffs gegen Schottland

Von SID/SPOX

Der ukrainische Fußball-Verband hat eine Verschiebung des für den 24. März geplanten WM-Play-off-Spiels in Schottland beantragt. Das bestätigte die FIFA auf dpa-Nachfrage. In der Ukraine ist nach dem Angriff durch Russland auch der Fußball zum Erliegen gekommen.

Die FIFA und UEFA seien demnach in regelmäßigem Kontakt mit dem schottischen Verband, um eine angemessene Lösung zu finden.

Eigentlich soll der Gewinner der Begegnung in Glasgow fünf Tage später entweder gegen Wales oder Österreich um ein Ticket für die WM in Katar spielen. Die WM-Auslosung ist derzeit für den 1. April geplant, das Turnier soll am 21. November beginnen.

Oleg Protassow, Vizepräsident des ukrainischen Fußball-Verbandes, hatte zuletzt bereits erklärt, angesichts des Angriffs auf sein Heimatland nicht an Fußball denken zu können. Es sei derzeit "etwas abwegig", einen Gedanken an das WM-Qualifikationsspiel in Schottland zu verlieren, "zumal unser Fokus auf ganz anderen Sachen liegt", sagte er: "Sobald die Waffen ruhen, werden wir uns mit diesem Thema beschäftigen."

Eigentlich sollte auch Russland Ende März noch gegen Polen um ein WM-Ticket spielen, die FIFA hat den russischen Verband inzwischen aber gesperrt. Zuvor hatte die polnische Nationalmannschaft erklärt, nicht gegen Russland antreten zu wollen. Russland geht nun gegen diesen Ausschluss vor.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung