Cookie-Einstellungen
Fussball

Ribery-Ausfall droht: "Ich habe Beschwerden"

Von Marco Nehmer
Weltstar Franck Ribery hat sich eine Verletzung im Gesäß-Bereich zugezogen
© getty

Franck Ribery hat sich im Kreise der französischen Nationalmannschaft eine Verletzung im Gesäßbereich zugezogen und bangt um seinen Einsatz in der WM-Qualifikation gegen Weißrussland. Ob Europas Fußballer des Jahres auch für die kommende Bundesliga-Partie des FC Bayern gegen Hannover 96 fraglich ist, ist unklar.

"Es gab eine Untersuchung, ich habe Beschwerden. Ich kann nicht sagen, dass ich bei 100 Prozent bin. Ich hoffe, dass ich spielen kann", sagte Ribery dem französischen TV-Sender "Telefoot". Am Wochenende konnte der 30-Jährige wegen seiner Blessur nicht trainieren.

Für die Equipe Tricolore wäre ein nicht einsatzfähiger Ribery ein harter Schlag. Der Münchner ist der Star des Teams und die wichtigste Komponente des Offensivspiels von Didier Deschamps. Zudem gingen die Franzosen in den letzten fünf Spielen torlos vom Platz - letzter Torschütze war Ribery im März gegen Georgien.

Verlängert Ribery die Verletztenliste der Bayern?

Es steht für Les Bleus zu befürchten, dass Deschamps in Minsk ohne Ribery planen muss. Aber auch wenn Torknoten gegen den Tabellenletzten der Gruppe I platzen sollte, läuft wohl schon jetzt alles auf die Playoffs für die Franzosen hinaus. Welt- und Europameister Spanien gibt sich an der Spitze keine Blöße und liegt zwei Spieltage vor Schluss drei Punkte in Front.

Indes ist das Ausmaß der Verletzung des jüngst zu Europas Fußballer des Jahres gekürten Flügelstürmers ungewiss. Sollte Ribery auch am 5. Spieltag der Bundesliga gegen Hannover 96 fehlen, würde das die Sorgenfalten von Trainer Pep Guardiola verstärken, der derzeit auch auf Bastian Schweinsteiger, Javi Martinez, Thiago Alcantara und Mario Götze verzichten muss.

Franck Ribery im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung