Cookie-Einstellungen
Fussball

13 Städte mit 15 Stadien bewerben sich

SID
Die Vorlage für das Stadion in Rostow bei der WM 2018 in Russland
© Getty

Für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland haben sich 13 Städte mit 15 Stadien beworben. Die WM-Austragungsstätten werden im Oktober 2012 bestimmt.

Neben Moskau haben St. Petersburg und Kaliningrad im Norden, Jaroslawl, Kasan, Nischni Nowgorod, Samara, Wolgograd und Saransk in der Wolga-Region, Sotschi, Rostow am Don und Krasnodar im Süden sowie Jekaterinburg im Ural Interesse angemeldet. Das gab das Organisationskomitees (LOC) bekannt.Das gab das Organisationskomitees (LOC) bekannt. Die elf WM-Austragungsstätten mit zwölf Arenen werden im Oktober 2012 bestimmt.

Jekaterinenburg, Moskau und St. Petersburg bewerben sich zudem um die Austragung der Halbfinals. Das gab Russlands Sportminister Witali Mutko am Dienstag bekannt.

FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke lobte unterdessen die Fortschritte, die seit der Vergabe der WM an Russland erzielt wurden. "Die Begeisterung, Partnerschaft und das Engagement des LOC und der russischen Regierung in dieser Phase sind großartig. Nun müssen wir nur noch dafür sorgen, dass diese Arbeitsmoral anhält, denn auf Russland wartet noch viel Arbeit", sagte der Generalsekretär.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung