Cookie-Einstellungen
Fussball

WM 2010: 6 Fragen 6 Antworten

SID
Die Auslosung zur WM findet am 4. Dezember um 19 Uhr statt
© Getty

Wo ist die DFB-Auswahl stationiert? Ist Deutschland gesetzt? Wie entsteht überhaupt die Setzliste? Zur Auslosung am 4. Dezember haben wir die wichtige Fragen beantwortet.

Wann wird ausgelost?

Die Auslosung für die WM-Endrunde  erfolgt am 4. Dezember 2009 in Kapstadt.

Wie wird gelost?

Es werden acht Vorrundengruppen zu je vier Mannschaften gebildet. Neben Gastgeber Südafrika (Kopf der Gruppe A = A1) werden entsprechend der Setzliste 7 Mannschaften als Gruppenköpfe gesetzt (d.h. sie werden jeweils einer Gruppe zugelost). Die anderen 24 Mannschaften werden entsprechend der Setzliste in 3 weitere Töpfe aufgeteilt. Jedem Gruppenkopf wird jeweils ein Gegner aus den 3 weiteren Töpfen zugelost. Jeder Gruppe darf höchstens ein Team pro Kontinent zugelost werden - Ausnahme: Europa (13 Teilnehmer).

Wie entsteht die Setzliste?

Die genauen Kriterien stehen noch nicht fest, endgültig entschieden wird darüber erst auf einer FIFA-OK-Sitzung am 2. Dezember 2009. Aller Voraussicht nach gelten die gleichen Kriterien wie für die WM 2006 in Deutschland. Gewertet wurden damals das Abschneiden der Teilnehmer bei den beiden vorangegangenen Weltmeisterschaften sowie die Platzierungen auf der FIFA-Weltrangliste in den drei vorangegangenen Jahren.

Ist Deutschland gesetzt?

Mit Sicherheit. Deutschland hat bei der WM 2002 Rang zwei belegt, bei der WM 2006 Rang drei. In den Jahren 2007, 2008 und 2009 war die DFB-Auswahl in der Weltrangliste immer mindestens unter den ersten Sechs platziert.

Wo spielt Deutschland?

Deutschland bezieht ein Quartier zwischen Johannesburg und Pretoria.

Ideal wäre es, wenn das DFB-Team als Kopf der Gruppe B oder G ausgelost würde. Beide Gruppenköpfe spielen jeweils zweimal in Johannesburg (B1 dazu 1-mal in Bloemfontein, G1 dazu 1-mal in Durban). Alle anderen Gruppenköpfe spielen in der Vorrunde an drei verschiedenen Orten.

Wann muss Bundestrainer Joachim Löw seinen 23-Mann-Kader für die WM nominieren?

Zunächst muss 30 Tage vor dem Eröffnungsspiel am 11. Juni 2009 eine provisorische Liste mit 35 Namen bei der FIFA eingereicht werden. Davon jedoch unabhängig ist der 23-Mann-Kader (3 Torhüter, 20 Feldspieler), der in der Regel 10 Tage vor dem Eröffnungsspiel der FIFA gemeldet werden muss. Bis 24 Stunden vor dem ersten Spiel ihrer Mannschaft können verletzte Spieler noch ausgetauscht werden. Alle 12 Reservespieler dürfen auf der Bank sitzen.

Löw: "Uns erwartet ein schwieriges Turnier"

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung